Reichlich Zweitliga-Erfahrung für HFC

Hallescher FC verstärkt seine Defensive mit Louis Samson

Louis Samson erlebte seine beste Zeit als Fußballer im Trikot von Erzgebirge Aue.
Louis Samson erlebte seine beste Zeit als Fußballer im Trikot von Erzgebirge Aue. (Foto: imago/Picture Point)

Halle (Saale)/Wesendorf/MZ - Die erhoffte Verstärkung für den Kader ist endlich da: Am Dienstag hat der Hallesche FC im Trainingslager in Wesendorf Louis Samson als vierten Zugang präsentiert. Der 26-Jährige unterschrieb beim HFC einen Zweijahresvertrag bis 2023 und wird die Rückennummer 27 tragen.

Der Deutsch-Nigerianer wurde in Berlin geboren und ist im defensiven Mittelfeld beheimatet. Dort soll Samson beim HFC in die Fußstapfen des zu Borussia Dortmund II abgewanderten Antonios Papadopoulos treten. Allerdings kann der Neue auch in der Innenverteidigung eingesetzt werden, wo Halle ebenfalls noch personellen Bedarf hat.

"Mit seiner Zweikampfstärke und seinem Gespür für die Organisation der Hintermannschaft ist er prädestiniert für eine Führungsrolle in unserer Mannschaft", sagt HFC-Sportchef Ralf Minge über Samson.

Der Spieler selbst legt in Wesendorf gleich los: "Ich bin froh, nun Klarheit über meine berufliche Zukunft zu haben und kann es kaum erwarten, mich so schnell wie möglich beim HFC zu integrieren. Dazu ist das Trainingslager ideal."

Louis Samson stieg mit Erzgebirge Aue in die 2. Bundesliga auf

Zuletzt spielte der Abräumer bei Erzgebirge Aue, wo er auch schon zwischen 2015 und 2017 unter Vertrag stand. Damals folgte ein Wechsel nach Braunschweig, über Schalke 04 II kam er im Januar 2019 erneut nach Aue. Dort war sein auslaufender Vertrag nicht mehr verlängert worden, was einen ablösefreien Wechsel möglich machte. Der HFC griff zu.

Samson bringt die Erfahrung von 96 Zweitligaspielen mit - 25 davon in der abgelaufenen Saison für Aue. In der 3. Liga lief er 33 Mal auf und schaffte 2016 als Stammkraft den Zweitliga-Aufstieg mit dem Klub aus dem Erzgebirge.

Louis Samson ist der vierte Sommer-Zugang beim Halleschen FC nach Tom Zimmerschied, Justin Eilers und Niklas Kreuzer. Zudem hatte der Klub Jannes Vollert nach der Leihe endgültig unter Vertrag genommen. Damit stehen aktuell 22 Spieler im HFC-Kader für die anstehend Drittliga-Saison, die Planungen sind aber noch nicht abgeschlossen.