1. MZ.de
  2. >
  3. Mitteldeutschland
  4. >
  5. Kultur
  6. >
  7. „Tristan und Isolde“ in Dessau: Das perfekte Paar

„Tristan und Isolde“ in DessauDas perfekte Paar

Das Anhaltische Theater Dessau verteidigt mit der Neuinszenierung von Wagners „Tristan und Isolde“ wieder einmal seinen Ruf als exzellente Wagnerbühne.

Von Joachim Lange 29.01.2024, 17:19
Tristan (Tilmann Unger) und Isolde (Iordanka Derilova) am Anhatlischen Theater: „O sink hernieder, Nacht der Liebe“
Tristan (Tilmann Unger) und Isolde (Iordanka Derilova) am Anhatlischen Theater: „O sink hernieder, Nacht der Liebe“ (Foto: Claudia Heysel)

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Dessau-Rosslau/MZ. - Es gibt auch außerhalb Bayreuths Theater mit einer besonderen Wagner-Affinität. In Sachsen-Anhalt ist das Dessau. Vor zehn Jahren machte der Bauhaus-„Ring“ von André Bücker Furore. Den letzten „Tristan“ hat Johannes Felsenstein vor 18 Jahren inszeniert. Auch da hatte schon Iordanka Derilova als Isolde Furore gemacht.