1. MZ.de
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Weißenfels
  6. >
  7. Bürgerversammlung im Lützener Ortsteil: Viele Starsiedeler für Erhalt und Sanierung der maroden Kirche

Bürgerversammlung im Lützener Ortsteil Viele Starsiedeler für Erhalt und Sanierung der maroden Kirche

Bei einer Bürgerversammlung diskutieren Anwesende über den Erhalt des Gotteshauses und kritisieren eine Vernachlässigung des Bauwerks seitens christlicher Organisationen.

Von Martin Walter Aktualisiert: 01.03.2024, 12:50
Um Menschen vor herabstürzenden Teilen der Starsiedeler Kirche zu schützen, wurde das Bauwerk durch einen Bauzaun abgesperrt.
Um Menschen vor herabstürzenden Teilen der Starsiedeler Kirche zu schützen, wurde das Bauwerk durch einen Bauzaun abgesperrt. Foto: Alexander Kempf

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Starsiedel/MZ. - Zunächst schien es, als würde den Starsiedelern nicht viel an ihrer Kirche liegen. „Bisher rührte sich keiner“, sagte Madeleine Fröhlich, Vorsitzende des Gemeindekirchenrates, bei einer Einwohnerversammlung am Mittwochabend im örtlichen Feuerwehrgerätehaus, in der es um die Zukunft des einsturzgefährdeten Gotteshauses ging. Aber von der Resonanz war sie dann doch positiv überrascht. Ebenso wie Ortsbürgermeister Udo Scheunig (Bürgerliste), nach dessen Angaben rund 80 Personen daran teilnahmen. Die MZ hat die wichtigsten Fragen und Antworten aus der Einwohnerversammlung zusammengefasst.