Nach Wende im Fall Oury Jalloh

Nach Wende im Fall Oury Jalloh: Polizei Dessau stellt öffentliche Gebäude unter Beobachtung

Dessau - Aufgrund der aktuellen Berichterstattung im Fall Oury Jalloh hat die Polizei in Dessau-Roßlau in der vergangenen Nacht mehrere öffentliche Gebäude im Stadtgebiet unter Beobachtung gestellt.

17.11.2017, 10:15

Aufgrund der aktuellen Berichterstattung im Fall Oury Jalloh hat die Polizei in Dessau-Roßlau in der vergangenen Nacht mehrere öffentliche Gebäude im Stadtgebiet unter Beobachtung gestellt.

„Aus der Erfahrung der vergangenen Ereignisse kann derzeit nicht ausgeschlossen werden, dass es zu Übergriffen kommt“, so Polizeisprecherin Doreen Wendland.

In der Nacht zum Freitag standen unter anderem vor dem Landgericht mehrere einsatzbereite Fahrzeuge.

Angriffe auf das Justizzentrum in der Vergangenheit

Ob diese Vorsichtsmaßnahme auch in den kommenden Tagen fortgesetzt wird, ist derzeit noch unklar. Bei der Polizei will man die Entwicklung der Lage weiter beobachten.

Erst Anfang des Jahres hatte es am Justizzentrum in der Willy-Lohmann-Straße einen Brandanschlag gegeben, bereits damals wurde angekündigt, dass die Polizei in diesem Bereich künftig verstärkt Streife fahren wird. Zuvor waren bei der jährlichen Oury-Jalloh-Demo Farbbeutel auf das Landgericht Dessau geworfen worden. (mz)