Familientag in Dessau

Familientag in Dessau: Morgens Sport, abends Party

Dessau-Roßlau - Dessaus Marktplatz verwandelt sich am Samstag in eine Veranstaltungsarena.

100 Mitglieder hat der Dessauer Ringerclub, der eine lange Tradition hat. Ringen ist eine Sportart, die in der Stadt „seit 1896 betrieben wird“, sagt Vereinsvorsitzender Winfried Gehrke. Gefeiert wird das im September.

Der Ringerclub hat viele Höhen und Tiefen erlebt, schaut Gehrke auf die Geschichte. Eines haben Dessaus Ringer in all den Jahren nicht geschafft. Sie waren noch nie beim Sport- und Familientag der Dessauer Stadtwerke dabei. Das wird sich demnächst ändern.

Elf Vereine mit dabei

Wenn die  Dessauer Stadtwerke  am Sonnabend,  16. Juli, auf den Marktplatz zum 10. Sport- und Familientag einladen, werden nicht nur Dessaus Ringer ihr Können zeigen. Elf von insgesamt 60 Vereinen, die die Stadtwerke jährlich unterstützen, sind dabei.

Die BSG Medizin trommelt dort auf Bällen. „Das macht riesigen Spaß“, verspricht  Vereinsvorstand Ute Junker.  Der Förderverein Schifferstadt Roßlau will auf Dessaus Marktplatz Strandfeeling schaffen und natürlich für das Schifferfest Ende August werben, sagt Vereinsmitglied Lars Dähne.

Und nicht zuletzt verspricht Thomas Ruttke von der Band „Kathy und the Deadies“ eine musikalische Zeitreise in die 50er Jahre. Rockabilly, eine der Spielarten des Rock'n'Roll,  ist eine Spezialität der Musiker aus Dessau und Wörlitz.  

Party zwischen Rathaus und NH-Hotel

Zum Stadtwerke-Sport- und Familientag herrscht  ab 11 Uhr bis nach Mitternacht Trubel zwischen Rathaus und NH-Hotel. Sportvereine wie der erwähnte Ringerclub, der Dessau-Roßlauer Handballverein, PSV 90, Dessau 05 oder aber auch  der hiesige Seesportverein  geben Einblicke in sportliche Möglichkeiten, die sie Dessauern bieten und unterhalten mit kleinen Darbietungen die Gäste.

Darüber hinaus gibt es ab dem Nachmittag jede Menge Musik und Unterhaltung. Die Aktionsfläche erstreckt sich vom Rathaus über den gesamten Marktplatz, ausgefüllt mit Vereinsständen, Spielflächen, Klettertürmen, Hüpfburg, Wasserspielen, um nur einige Beispiele zu nennen.

Darüber hinaus lohne sich auch der Besuch am Stadtwerke-Stand, der für alle Besucher besondere Jubiläumsüberraschungen bereithält. Denn mit dem diesjährigen Sport- und Familientag erinnern die Stadtwerke an das 25. Jahr ihres Bestehens.

Fest für alle Dessau-Roßlauer

Seine Ursprünge hat der Sport- und Familientag in einem Betriebssportfest, erinnert Stadtwerke-Geschäftsführer Thomas Zänger an die Anfänge des Events. Erst wurde Fußball gespielt, später wurde nach dem Fußball gegrillt, wiederum einige Veranstaltungen später gab es zu Sport und Grillwurst Unterhaltungsmusik. „Irgendwann stand die Frage im Raum, das Fest für alle Dessauer auszurichten - warum auch nicht“, sagt Zänger.

Seit zehn Jahren findet der Sport- und Familientag immer in den Sommerferien statt. „Wir leisten damit einen Beitrag, dass in der Stadt im Sommer etwas los ist“, so Zänger. Der Termin sei bewusst gewählt.
Etwas los am 16. Juli ist den ganzen Tag. Wer nach dem Erkunden der zahlreichen Mitmachangebote etwas verweilen möchte, kann vor dem Bühnenbereich Platz nehmen und die Vereinsvorführungen verfolgen. Mit Silke und  Dirk Spielberg aus Roßlau sowie „Kathy & the Deadies“ startet dann ab 14.30 Uhr  das musikalische Programm, bevor mit dem „Seifenblasenflashmob“ das Tagesprogramm ausklingt.

Highlight am Abend

Ab 18.30 Uhr heißt es: „Let’s Party!“ Dazu haben sich unter anderem die  US Party Band,  die Saragossa-Band (ab 20.30 Uhr) und Tim Toupet (ab 22 Uhr) angesagt. Durch das Programm des gesamten Tages führt SAW-Moderator Maik „Scholle“ Scholkowsky.
Der späte Abend hält für die Gäste dann noch ein Highlight bereit. So soll der Dessauer Marktplatz gegen 23 Uhr zum 3D-Kino umfunktioniert werden.  Für Hochleistungsprojektoren wird dabei die Fassade der Anhaltischen Landesbücherei auf rund 300 Quadratmetern nicht einfach nur als Leinwand genutzt. Modernste Projektionstechnologie bezieht die Architektur derart exakt in ihr Spiel ein, dass Strukturen lebendig erscheinen und vermittelt die fast perfekte Illusion (siehe Beitrag „Landesbücherei wird lebendig“).
Brück zum 25-jährigen Bestehen
„Mit diesem Programmpunkt, der übrigens auch inhaltlichen Bezug zur Energiewelt hat, schlagen wir zum Abschluss wieder die Brücke zu unserem 25-jährigen Bestehen“, erklären die Stadtwerke-Geschäftsführer Zänger und Dino Höll.  „Wir hoffen, es wird unseren Gästen gefallen“, ist Höll sicher, dass die Aktion  bei den Dessau-Roßlauern lange in Erinnerung bleiben wird.
Der Sport- und Familientag ist übrigens für alle Gäste kostenlos. Inhaber der Stadtwerke-Card sind zudem zu einem kleinen Imbiss eingeladen. (mz)