Autos nicht mehr fahrbereit

15.000 Euro Schaden: Drei Personen nach Unfall auf B184 bei Raguhn-Jeßnitz verletzt

Die Bundesstraße musste für den Zeitraum der Unfallaufnahme für circa eine Stunde voll gesperrt werden.

Aktualisiert: 21.06.2022, 16:45
Drei verletzte Personen und zwei nicht mehr fahrbereite Autos sind die Folge des Unfall.
Drei verletzte Personen und zwei nicht mehr fahrbereite Autos sind die Folge des Unfall. (Foto: Musche)

Raguhn/MZ - Drei verletzte Personen und zwei nicht mehr fahrbereite Autos sind die Folge eines Verkehrsunfalls, der sich am Montag gegen 14 Uhr bei Raguhn-Jeßnitz ereignet hat. Ersten Ermittlungen zu Folge war eine 63-Jährige mit einem Ford auf der B 184 aus Richtung Bobbau kommend in Richtung Dessau unterwegs.

Im Kreuzungsbereich zur L 136 kam es zu einem Zusammenstoß mit einem Mazda, dessen 55 Jahre alter Fahrer die Bundesstraße von Thurland aus in Richtung Raguhn überqueren wollte. Die beteiligten Fahrzeuge kamen auf dem angrenzenden Grünstreifen zum Stehen.

Die Schadenshöhe wird für beide Autos auf jeweils etwa 15.000 Euro geschätzt. Da sie nicht mehr fahrbereit waren, mussten sie durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Die Fahrzeugnutzer sowie ein 63-jähriger Insasse im Ford wurden aufgrund ihrer Verletzungen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die Bundesstraße musste für den Zeitraum der Unfallaufnahme für circa eine Stunde voll gesperrt werden.