Hallescher FC - 1. FC Magdeburg 3:2 im Liveticker

Eberwein, Kreuzer und Boyd entscheiden Derby für den HFC

Von Benjamin Binkle 24.09.2021, 12:01 • Aktualisiert: 24.09.2021, 20:54
Halles Michael Eberwein (l.) nimmt es mit zwei Magdeburgern auf.
Halles Michael Eberwein (l.) nimmt es mit zwei Magdeburgern auf. (Foto: imago images/Fotostand)

Halle (Saale)/MZ - Der Derbysieger in Sachsen-Anhalt heißt Hallescher FC! Der HFC siegte zum Auftakt des zehnten Drittliga-Spieltags am Freitagabend in einer denkwürdigen Partie mit 3:2 (1:1) gegen den 1. FC Magdeburg. Hier gibt es das Spiel im Liveticker zum Nachlesen.

Im Liveticker: HFC - FCM 3:2 (1:1)

Abpfiff - Das Spiel ist aus! Halle feiert einen 3:2-Sieg im Derby gegen den FCM! Was für ein Auftritt, was für eine Partie! Das war's für heute vom Liveticker - es darf gefeiert werden in Halle!

90. Minute - Brünker köpft eine Flanke über das HFC-Tor. Noch 70 Sekunden bleiben Magdeburg...

90. Minute - Dickes Ding für den FCM! Atik legt für Ceka quer, der aus acht Metern in die Wolken schießt. Durchatmen!

90. Minute - Nächster HFC-Krampf, dieses Mal bei Titsch Rivero. Halle geht inzwischen auf dem Zahnfleisch.

90. Minute - Die HFC-Fans verteidigen jetzt lautstark mit. Die reguläre Spielzeit ist um, vier Minuten gibt es obendrauf.

88. Minute - Was ist hier los? Halle kontert und Badjie versucht es aus 40 Metern, weil Reimann weit vor dem Kasten stand. Der Schuss geht aber knapp drüber. Es bleibt spannend....

87. Minute - Der HFC bringt Otto für Landgraf, dem jetzt die Kräfte ausgegangen sind. Das war ein tadelloses Spiel des Allrounders, jetzt soll Youngster Otto die Führung über die Zeit bringen.

86. Minute - Wieder Boyd! Der Stürmer dreht jetzt auf. Sein Schuss aus 25 Metern verfehlt das 4:2 nur minimal. Auf der Gegenseite hat der FCM dann eine Chance, aber Brünker verpasst.

84. Minute - Boyd verpasst die Entscheidung! Der Stürmer setzt sich im Strafraum super durch, spielt auch Keeper Reimann aus, schießt dann aber knapp am Kasten vorbei. Schade!

82. Minute - Nächster Wechsel beim FCM. Kapitän Tobi Müller muss angeschlagen raus, für ihn kommt Sechelmann in die Innenverteidigung.

79. Minute - Ohje! Magdeburg verkürzt auf 2:3! Was für ein Geschenk von HFC-Torwart Schreiber, der eine harmlose Flanke und Franzke erst fängt und dann wieder fallen lässt. Brünker trifft dann ins leere Tor. Die Spannung ist zurück!

78. Minute - Halle ist klar auf Kurs Derbysieg. Oder kann der FCM noch einmal zurückkommen? Titz reagiert mit einem Wechsel. Offensivmann Franzke kommt für Rechtsverteidiger Knost.

74. Minute - Toooooooooooooooooooooooooooooooooooor für den HFC! Das 3:1 durch Boyd! Guttau lupft einen Ball in die Spitze, wo sich Boyd im Laufduell mit Tobias Müller robust behauptet und den FCM-Kapitän einfach wegschiebt. Vor Reimann behält er dann die Nerven und verwandelt eiskalt.

71. Minute - Der starke Kreuzer setzt sich energisch im Zweikampf durch und bringt Badjie ins Spiel, der dann im Zentrum Boyd sucht und findet. Der trifft den Ball nicht voll, so kullert er am langen Eck vorbei. Gute Chance!

70. Minute - Jetzt ist der Tabellenführer gefordert. Halle macht die Räume eng und wirft alles rein - findet Magdeburg spielerisch Lücken? Zuletzt taten sich die Gäste damit schwer.

66. Minute - Offiziell sind es 10.065 Zuschauer im Stadion. Die Stimmung kocht jetzt fast über. Magdeburg bereit den ersten Wechsel vor, Stürmer Brünker wird kommen, Kath macht dafür Platz.

64. Minute - Boyd mit dem nächsten Abschluss für Halle, aber leider zu zentral auf Reimann, der sicher zupackt.

62. Minute - Toooooooooooooooooooooor für den HFC! Kreuzer schießt den Freistoß eigentlich harmlos halbhoch in die Mauer. Aber die löst sich auf und macht Platz für den Ball, Reimann im Tor ist dann machtlos. Jetzt führt Halle 2:1! Und die Diskussion über Freistoß oder Elfmeter zuvor hat sich erübrigt.

61. Minute - Andi Müller foult Guttau - am oder im Strafraum? Schiedsrichter Willenborg gibt Freistoß für den HFC, aber es hätte wohl Elfmeter geben müssen. Glück für den FCM in dieser Szene, aber es gibt ja keinen Videobeweis. Müller sieht jedenfalls die Gelbe Karte.

60. Minute - Boyd mal mit einem Flachschuss aus 18 Metern. Den hat Reimann aber sicher. Der HFC-Torjäger ist bislang noch kein großer Faktor im Derby. Aber das kann sich ja ganz schnell mal ändern...

59. Minute - Ceka dribbelt mit Tempo in den Strafraum, kommt zu Fall und will den Elfmeter. Den gibt Willenborg aber zu Recht nicht, das war gut verteidigt vom HFC. Aber der Druck der Gäste bleibt groß.

56. Minute - Der FCM übernimmt wieder das Kommando und kombiniert sich über Atik, Condé, Obermair und Ceka immer wieder gut durch. Aber immer wieder wirft sich ein Roter in die Schüsse der Gäste.

54. Minute - Jetzt wird gewechselt. Badjie ersetzt Shcherbakovski, der langsam Richtung Bank humpelt. Hoffentlich wirklich nur ein hartnäckiger Wadenkrampf...

53. Minute - Halle spielt jetzt in Unterzahl, bei Shcherbakovski geht es nicht mehr weiter. Badjie macht sich bereit für seine Einwechslung.

51. Minute - Shcherbakovski sitzt verletzt auf dem Rasen - hat er jetzt schon einen Krampf? Es sieht danach aus. Hoffentlich ist es nichts Schlimmeres. Jedenfalls muss der HFC wohl gleich wechseln.

48. Minute - Es bleibt intensiv. Guttau foult den trickreichen Atik, der dafür einen Freistoß bekommt. Den bringt er selber, aber Titsch Rivero klärt zur Ecke.

46. Minute - Weiter geht's im Derby! Keine Wechsel beim FCM, keine weiteren auch beim HFC. "Die Jungs machen das richtig gut. Wir werden noch unsere Umschaltchancen kriegen", sagte HFC-Co-Trainer Daniel Ziebig in einer kurzen Pausenanalyse: "Aber man sieht auch, dass Magdeburg gut Fußball spielen kann!"

Halbzeit - Durchaus erstaunlich war Schnorrenbergs früher Wechsel. Derstroff war auf links zwar unauffällig, aber angesichts der angespannten Personalsituation war der Tausch beachtlich: Jetzt kann der Trainer nur noch unerfahrene Youngster nachlegen.

Halbzeit - Pause in Halle, das Ergebnis von 1:1 geht in Ordnung. Halle hält mit dem Spitzenreiter gut mit, beide Teams nutzten ihre einzige echte Torchance jeweils konsequent.

44. Minute - Guttau bekommt einen Ball geschenkt und spielt schnell in die Spitze auf Boyd. Der hat reichlich Selbstvertrauen und haut aus 22 Metern drauf - drüber!

43. Minute - Der Ausgleich lag hier nicht unbedingt in der Luft, aber egal. Jetzt ist es auch vom Ergebnis her wieder ein komplett offenes Derby!

41. Minute - Toooooooooooooooooor für den HFC! Auch Halle nutzt seine erste Chance zum 1:1. Kreuzer schlägt eine Halbfeldflanke von rechts, Eberwein läuft ein und köpft den Ball perfekt ins lange Eck. Sechstes Saisontor für Halles "Zehner"!

37. Minute - Nein, es passt noch nicht beim HFC! Titsch Rivero hat mal etwas Raum und setzt zum Steckpass an. Aber den kann Guttau nicht erlaufen, der Ball trudelt ins Toraus.

35. Minute - Magdeburg ist gefährlicher. Condé legt flach auf Andi Müller zurück, der aus 20 Metern knapp verzieht.

32. Minute - Shcherbakovski ist Halles auffälligster Offensiver, viel geht über ihn - aber längst nicht alles gelingt. Aus 25 Metern hält er einfach mal drauf, weit vorbei. Das war der erste Torschuss der Gastgeber.

29. Minute - Früher Wechsel beim HFC. Derstroff geht, Guttau kommt. Aber Derstroff wirkt nicht verletzt und ist entsprechend sauer, als er vom Feld geht. Schnorrenberg war wohl mit dessen Leistung so gar nicht einverstanden...

26. Minute - Das Gegentor hat Halle erst einmal den Stecker gezogen. Magdeburg nutzte gleich die erste Chance zur Führung, das ist extrem effektiv. Der HFC wartet noch auf seinen ersten guten Abschluss.

24. Minute - Halle verursacht den nächsten riskanten Freistoß, den Atik dann aber weiter über den Kasten setzt.

20. Minute - Tor für die Gäste! Condé bringt Magdeburg mit 1:0 in Führung. Magdeburg zeigt seine spielerische Klasse bei einem Konter. Blitzschnell kommt der Ball zu Ceka, der perfekt für Condé durchsteckt, der Schreiber dann keine Chance lässt. Bitter für Halle, das den Ball durch Titsch Rivero verloren hatte und dann nicht mehr hinterher kam.

18. Minute - ... Atik bringt den Ball rein, aber Eberwein klärt vor Tobi Müller in der Mitte zum Einwurf.

17. Minute - Kastenhofer verursacht einen unnötigen Freistoß gegen Schuler, das könnte gefährlich werden...

16. Minute - Weiter geht die Gelbe Phase des Schiedsrichters. Weil Kreuzer bei Atik den Fuß draufhält, wird auch der HFC-Verteidiger verwarnt. Wenn Willenborg das durchzieht, fliegen hier noch etliche Leute runter.

14. Minute - Bei Schiedsrichter Willenborg sitzen die Gelben Karten locker. Schuler fordert lautstark einen Freistoß, den kriegt er aber nicht - dafür aber die zweite Verwarnung.

12. Minute - Wenige Sekunden, nachdem Shcherbakovski Bittrof am Fuß getroffen hatte, setzt der Magdeburger zum Revanchefoul an. Das gibt die erste Gelbe Karte des Derbys. Anschließend schütteln sich beide die Hände, weiter geht's!

11. Minute - Tobias Müller spielt eine bösen Fehlpass, der aber folgenlos bleibt, weil Shcherbakovski nicht an Bittroff vorbeikommt.

8. Minute - Der FCM kombiniert sich über Atik und Condé in den Strafraum, aber Keeper Schreiber passt auf und ist vor dem Magdeburger Mittelfeldmann am Ball. Das gibt Sonderapplaus von den Rängen.

6. Minute - Der HFC beginnt mutig und offensiv, das sieht ganz ordentlich aus. Hinten reinstellen wollen sich die Gastgeber im Derby sicher nicht.

3. Minute - Halle klopft gleich mal offensiv an, aber Shcherbakovski verzögert den Schuss zu lange und wird von Andi Müller dann abgelaufen.

Anpfiff - Der Ball rollt im stimmungsvollen Leuna-Chemie-Stadion. Auf ein packendes Derby!

Vor dem Spiel - Während die Fans HFC-Idol Bernd Bransch mit einer Choreopgraphie zum 77. Geburtstag gratulieren, kommen beide Teams aufs Feld. Halle spielt in Rot, Magdeburg in Blau.

Vor dem Spiel - Unter dem Applaus der Fans gehen die HFC-Spieler in die Kabine, wo es die letzte Ansage vom Trainerteam gibt. Dann kann hier gleich das Derby starten.

Vor dem Spiel - Trainer Florian Schnorrenberg will nicht mehr über die vielen Verletzten sprechen. "Wir wollen uns nicht kleiner machen, als wir sind", sagt er selbstbewusst vor Anpfiff.

Vor dem Spiel - Die verbliebenen HFC-Profis machen sich in T-Shirts mit den Namen ihrer verletzten Kollegen warm. Schöne Geste, die vielleicht ja noch eine für einen Schuss Extra-Motivation sorgen kann...

Vor dem Spiel - Ralf Minge freut sich auf das Derby - es gibt aber keine Sonderprämie für die Mannschaft für einen Sieg. "Die Jungs sind motiviert genug", sagt der HFC-Sportdirektor bei "Magenta Sport".

Vor dem Spiel - Maximal 12.500 Zuschauer (oder "Zuschauende", wie es jetzt heißt) dürfen heute rein ins Stadion, mehr als 10.000 sollen es auch tatsächlich werden. Da aber die Nachfrage aus Magdeburg gering blieb, wird es wohl kein "ausverkauft" geben. Aber einen Hexenkessel gibt es allemal.

Vor dem Spiel - Der HFC kann heute einmal mehr froh sein, Landgraf im Kader zu haben. Der kann bekanntlich auf fast jeder Position aushelfen. Heute muss der gelernte Linksverteidiger das im zentralen Mittelfeld tun. Allerdings verpasste "Landi" fast die komplette Trainingswoche, weil er angeschlagen war. Mal schauen, wie er die neue Position meistert und wie lange die Kraft reicht.

Vor dem Spiel - Ein Blick auf die Schlüsselspieler beider Teams in der bisherigen Saison. Der HFC stellt mit Eberwein einen der besten Torschützen der Liga (fünf Treffer), zudem ist Kapitän Nietfeld als Abwehrchef der Dauerbrenner und verpasste noch keine Minute. Das gilt allerdings auch für Magdeburgs Bitroff, Reimann und Obermair. Zudem stellt der FCM in Atik den besten Scorer der 3. Liga (fünf Tore, fünf Vorlagen). Damit war der Offensivspieler an zehn der 16 Saisontore direkt beteiligt.

Vor dem Spiel - Auch die Startelf der Gäste ist raus: Reimann - Knost, T. Müller, Bittroff, Kath - A. Müller, Condé, Obermair - Atik, Ceka, Schuler. Keine Überraschung beim FCM, Kapitän Tobias Müller, ein Mann mit HFC-Vergangenheit, ist wieder fit und rückt für Sechelmann in die Startelf.

Vor dem Spiel - Der Blick auf die Ersatzbank zeigt, dass Keeper Mesenhöler heute schon mit dabei ist. Aber auch U19-Torwart Bendel ist dabei. Neben den Torleuten sitzen die Youngster Otto, Griebsch, Halangk, Löder, Badjie, Guttau und Bierschenk.

Vor dem Spiel - Die HFC-Startelf ist da, und sie ist exakt wie erwartet ausgefallen: Schreiber - Kreuzer, Nietfeld, Kastenhofer, Sternberg - Titsch Rivero, Landgraf - Shcherbakovski, Eberwein, Derstroff - Boyd. Landgraf kann also spielen, dafür fehlt Samson komplett im Kader, für ihn kommt das Derby noch zu früh.

Vor dem Spiel - Bevor gleich die Aufstellungen kommen, hier schonmal der Blick auf den heutigen Schiedsrichter. Frank Willenborg wird das Derby heute leiten. Der 42-Jährige ist von Beruf Lehrer, kommt aus Osnabrück und pfeift regelmäßig in den Bundesligen - ein ganz erfahrener Mann also. Der HFC machte mit Willenborg zuletzt gute Erfahrungen: 2020 gab es einen 3:2-Auswärtssieg in Meppen, davor 2018 einen 3:2-Heimsieg gegen Aalen.

Vor dem Spiel - Der HFC hat am Freitag versucht, Daniel Mesenhöler nach der Verpflichtung am Morgen schon für das Derby spielberechtigt zu bekommen. Gleich wird sich zeigen, ob das geklappt hat und der neue Keeper schon auf der Bank platznehmen kann.

Vor dem Spiel - Verletzte Spieler gibt es natürlich nicht nur beim HFC. Auch Christian Titz muss beim FCM ohne einige wichtige Akteure planen. So fallen Adrian Malachowski, Sebastian Jakubiak, Connor Krempicki, Nico Granatowski und Sirlord Conteh teilweise lange aus. Einige davon sind klare Startelf-Kandidaten. Ganz so drastisch wie in Halle ist die Personallage im Norden aber nicht.

Vor dem Spiel - Am Freitagmorgen hat der HFC bereits die Verpflichtung von Daniel Mesenhöler als neuem Keeper bekanntgegeben. Ob der heute schon auf der Bank sitzt? Klingt unwahrscheinlich, aber der Verein hat sich dazu bislang nicht geäußert.

Vor dem Spiel - Kampfansagen blieben vor dem Derby aus. Beide Teams sprachen respektvoll über den Gegner, aus Magdeburg gab es sogar aufrichtiges Mitleid mit dem großen HFC-Verletzungspech. Beim HFC hingegen glaubt man trotz der Misere an eine Chance heute: Die Kulisse soll neue Kräfte freisetzen.

Vor dem Spiel - Die Ausgangssituation ist klar. Magdeburg kommt als Tabellenführer und spielt bislang eine starke Saison. Einen Schönheitsfehler hat sie aber: Zuletzt verlor der FCM überraschend daheim gegen Würzburg. Auch Halle kann auch eine anständige Saison zurückblicken, doch gehen dem Team langsam die Spieler aus. Das bereitet Trainer Florian Schnorrenberg große Sorgen. Heute muss er seine letzte Elf ins Rennen schicken.

Vor dem Spiel - Willkommen zum Liveticker! Viel ist geschrieben worden im Vorfeld, aber heute liegt die Wahrheit dann wieder auf dem Platz. Ab etwa 17.30 Uhr starten wir hier mit dem Ticker.