Stimmen zum Testspiel RB Leipzig – FC Ingolstadt

Stimmen zum Testspiel RB Leipzig – FC Ingolstadt: „Spiel hätte auch 5:3 ausgehen können”

Leipzig - Gelungener Test gegen den FC Ingolstadt: Vor dem Heimspielauftakt gegen die SpVgg Greuther Fürth am kommenden Montag bezwang RB Leipzig den Bundesligaaufsteiger mit 2:0 (0:0) – der zweite Anzug genügte ...

Von Ullrich Kroemer 29.07.2015, 21:38

Gelungener Test gegen den FC Ingolstadt: Vor dem Heimspielauftakt gegen die SpVgg Greuther Fürth am kommenden Montag bezwang RB Leipzig den Bundesligaaufsteiger mit 2:0 (0:0) – der zweite Anzug genügte dafür.

Ralf Rangnick (Trainer und Sportdirektor RB Leipzig): „Ingolstadt war der erwartet starke Gegner, der uns alles abverlangt hat. Gerade deshalb hat es mich umso mehr gefreut, dass wir heute zu null gespielt haben.”

„Ich habe in meiner Mannschaft heute viele Gewinner gesehen, die mit starken Leistungen auf sich aufmerksam gemacht haben. Deswegen möchte ich keinen Spieler explizit herausheben, weil es insgesamt ein richtig guter Auftritt des ganzen Teams war. Trotzdem können wir noch einige Prozentpunkte drauflegen und damit müssen wir gleich am Montag anfangen, denn gegen Fürth wird es kein Deut leichter als heute gegen Ingolstadt.”

„Das Spiel hätte heute auch 5:3 ausgehen können, es gab viele Chancen auf beiden Seiten. Aber wenn ich die Wahl habe, ist mir ein 2:0 lieber.”

Diego Demme (Torschütze RB Leipzig): „Ich muss nach vorn schauen. So wie heute Werbung für mich machen, Gas geben und einfach weitermachen.”

Tim Sebastian (Innenverteidiger RB Leipzig): „Wir haben heute gegen eine gute Mannschaft gewonnen. Gut, dass wir die Chancen besser verwertet haben, schon in der ersten Hälfte hatten wir drei richtig gute Gelegenheiten. Insgesamt können wir mit dem Test zufrieden sein.”

Romain Brégerie (Innenverteidiger FC Ingolstadt): „Es ist bekannt, dass RB viele zweite Bälle spielt. Wenn wir diese Bälle gewonnen haben, waren wir die offensiv stärkere Mannschaft. Als wir ihnen mehr Räume gelassen haben, waren die Leipziger das stärkere Team. Beide Seiten hatten viele Chancen. Das war ein guter Test vor dem ersten Punktspiel in der Bundesliga.”