1. MZ.de
  2. >
  3. Mitteldeutschland
  4. >
  5. Sachsen-Anhalt
  6. >
  7. Rattenplage Sachsen-Anhalt: Ursachen und Maßnahmen zur Bekämpfung von Ratten

Überträger von KrankheitenSachsen-Anhalt: Immer mehr Ratten in den Städten - ein Überblick

Die Zahl der Ratten in Sachsen-Anhalts Städten steigt immer weiter an. Nicht nur in Dessau und in Weißenfels spricht man schon von einer Rattenplage. Was ist der Grund für die wachsende Zahl der Tiere? Und wie bekämpft man sie?

Aktualisiert: 09.12.2023, 17:18
Die Zahl der Ratten ist in Sachsen-Anhalts Städten gewachsen.
Die Zahl der Ratten ist in Sachsen-Anhalts Städten gewachsen. Foto: Bobby Corrigan /dpa | Bobby Corrigan

Magdeburg/DUR - Die Zahl der Ratten in den Städten von Sachsen-Anhalt wächst nach Angaben von Experten kontinuierlich an. Beim Deutschen Schädlingsbekämpferverband (DSV) wurde in diesem Jahr eine Zunahme von Rattenplagen beobachtet.

Rattenplage in Sachsen-Anhalt: Mehr Ratten in Städten gesichtet

Der Anstieg der Zahlen liege vermutlich an dem warmen Wetter in diesem Jahr, wie der Vorstand des für Sachsen-Anhalt zuständigen Landesverbandes Mitte, Marco Müller, der MZ sagt.

 
Immer mehr Ratten in Halle. So versuchen Schädlingsbekämpfer die Plage zu beenden.(Video: Anna Lena Giesert)

Durch das warme Wetter seien die Menschen mehr draußen gewesen, wodurch zum einen mehr Ratten gesehen wurden und zum anderen mehr Müll in der Natur landete, der die Ratten anlockt.

Welche Regionen in Sachsen-Anhalt Probleme mit Ratten haben, zeigt folgender Überblick.

Schädlinge auf dem Grundstück: Delitzer klagen über Ratten

An einigen Ecken in Delitz sorgen in diesem Jahr Ratten für Probleme. Das Gesundheitsamt des Saalekreises kennt solche Fälle und erklärt, was sie begünstigt und warum die Tiere ein Problem sind.

Ratten in Zerbst: Wie Bürger sie anlocken und jetzt gegen die Nager gekämpft wird

Ratten sind auch mitten in der Zerbster Innenstadt zu finden. Aber die Bürger sind nicht ganz unschuldig an der Ausbreitung der Tiere. Allerdings soll die Plage nun bekämpft werden.

Rattenpopulation in der Kanalisation Magdeburg - So werden die Tiere bekämpft

In Sachsen-Anhalts Städten steigt die Zahl der Ratten. Wie sieht die Lage in Magdeburg aus? Die Städtischen Werke Magdeburg (SWM) geben Auskunft über die Population von Ratten in der Kanalisation der Stadt sowie die Bekämpfung der Tiere.

Rattenplagen in Sachsen-Anhalt: Wie die Tiere in Halles Kanalisation bekämpft werden

Weißenfels, Dessau, Magdeburg - zahlreiche Städte in Sachsen-Anhalt haben ein Rattenproblem. Wie sieht die Lage in Halle aus? Und wie werden die Tiere vor Ort bekämpft? Die Hallesche Wasser und Stadtwirtschaft (HWS) gibt Antworten.

Alarm in Weißenfels: Droht eine Rattenplage an der ehemaligen Bäckerei?

Anwohner in Weißenfels sorgen sich um die Zustände am Kornwestheimer Ring und befürchten nun eine Rattenplage. Was Stadt und Landkreis dazu sagen.

Rattenplage in Dessau - Diese Stadtteile sind besonders betroffen

Ungewöhnlich viele Ratten machen sich in der Dessauer Innenstadt, aber auch in anderen Vierteln breit. Was das Gesundheitsamt und ein Schädlingsbekämpfer nun raten.

Bürgerverein spricht von Rattenplage in Magdeburg - Das unternimmt die Stadt nun

Über eine Rattenplage entlang der Kosmos-Promenade in Magdeburg und die vermeintliche Untätigkeit der Stadt meldet sich der Bürgerverein Reform zu Wort. Was die Stadt unternimmt.

Rattenplage am Magdeburger Hauptbahnhof?

Am Willy-Brandt-Platz vor dem Hauptbahnhof wurden wiederholt Ratten gesehen. Was tut die Stadt gegen Ungeziefer? Und: Hat Magdeburg eine Rattenplage?

Wie man einer Rattenplage im Wethautal den Kampf ansagt

In der Verbandsgemeinde Wethautal sind in zwei Orten Probleme mit Ratten aufgetaucht. Wie man die Plage in den Griff bekommen will.

Kampf gegen graue Nager - Verbandsgemeinde Wethautal kämpft mit Rattenplage

In der Verbandsgemeinde Wethautal sind in zwei Orten Probleme mit Ratten aufgetaucht. Wie kann man die Plage in den Griff bekommen?

Gibt es in Aschersleben ein Problem mit Ratten?

Eine Anwohnerin des Ascherslebener Stephanikirchhofs will vermehrt Ratten gesehen haben. Warum Sichtungen gemeldet werden müssen.

Katzen in Profen, Göbitz und Zeitz sterben durch Rattengift

Fünf Katzen sind offensichtlich qualvoll innerlich verblutet, was typisch ist nach dem Fressen von Nagerködern. Welche Rolle dabei vergiftete Mäuse spielen können.

Salzwedel: Kampf gegen Rattenplage - Auch nachlässige Bürger Schuld an Ungeziefer

In Toiletten entsorgte Essensreste bescheren den Tieren reichlich Nahrung in den Abwasserkanälen der Hansestadt. In Salzwedel soll die Rattenbekämpfung in diesem Jahr wieder angegangen werden.

Wie kommt es zur Rattenplage?

Ratten sind nach § 2 Nr. 12 Infektionsschutzgesetz Gesundheitsschädlinge, heißt es auf der Seite des Bürgerservice Sachsen-Anhalt. Durch die Tiere können Krankheitserreger auf den Menschen übertragen werden.

Ratten treten demnach vor allem dort auf, wo sie ausreichend Nahrung, Unterschlupf und Nistmöglichkeiten finden. Bei Kontakt mit Menschen können die Tiere gefährliche Krankheiten übertragen. Kot und Urin gefährden die Gesundheit, abgesehen von der Geruchsbelästigung.

Sind Ratten meldepflichtig?

Grundsätzlich ist der Grundstückseigentümer zur Feststellung und Bekämpfung eines Rattenbefalls verpflichtet. Ein Befall sollte jedoch unverzüglich bei der zuständigen Behörde gemeldet werden, in deren Bereich der Befall aufgetreten ist, heißt es auf der Seite des Bürgerservice Sachsen-Anhalt.

Laut Infektionsschutzgesetz muss die zuständige Behörde dann erforderliche Maßnahmen zur Bekämpfung von den Gesundheitsschädlingen ergreifen oder anordnen.

Wie wird man Ratten am schnellsten los?

Laut NABU helfen gegen einen Rattenbefall unter anderem Gitter an Kellerfenstern und Abflüssen. Man sollte niemals Lebensmittel über die Toilette entsorgen und auch keine Essensreste kompostieren oder Parktiere füttern.

Wer einzelne Ratten sieht, sollte diese nicht in die Enge treiben, sondern den Tieren die Möglichkeit zur Flucht lassen sowie die betroffenen Räume auf „undichte“ Stellen prüfen.

Marco Müller vom Deutschen Schädlingsbekämpferverband (DSV) rät Hausbesitzern, die Ratten entdeckt haben, nicht dazu, selber Gift auszulegen. Die Wirkung von frei verkäuflichen Ködern könnte nicht ausreichen. Außerdem bestehe auch eine Gefahr für Kinder und Haustiere, wenn Köder falsch ausgebracht oder ältere Restbestände verwendet werden würden.

Was hilft gegen eine Rattenplage?

Laut NABU liegt ein starker Befall dann vor, wenn man Ratten auch tagsüber antrifft. Dann sollten unbedingt sachkundige Schädlingsbekämpfer hinzugezogen werden. 

Auf der Seite des Deutschen Schädlingsbekämpferverband (DSV) können sich Betroffene über seriöse Schädlingsbekämpfer informieren. Dort sind Experten aus verschiedenen Regionen aufgelistet.