Entscheidung steht bevor

Nachfolger für MDR-Direktorenposten in Sicht: Tim Herden mit besten Chancen

Wegen der Verwicklung ihres Mannes in einen Finanzskandal hatte Landesfunkhauschefin Ines Hoge-Lorenz im August ihren Hut genommen. Jetzt wird der Posten neu besetzt - alles läuft auf einen gebürtigen Hallenser zu.

Von Hagen Eichler 07.11.2022, 14:02
Als Kommentator aus den Tagesthemen vertraut: der TV-Journalist Tim Herden.
Als Kommentator aus den Tagesthemen vertraut: der TV-Journalist Tim Herden. Foto: Screenshot/ARD-Hauptstadtstudio

Magdeburg - Der seit gut zwei Monaten kommissarisch besetzte Chefposten im Landesfunkhaus Sachsen-Anhalt steht unmittelbar vor der Neubesetzung. Nach MZ-Informationen hat dabei der Fernsehjournalist Tim Herden die besten Chancen. Am Mittwoch will MDR-Intendantin Karola Wille den 15 aus Sachsen-Anhalt stammenden Mitgliedern des MDR-Rundfunkrats ihren Vorschlag unterbreiten.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 3 Tage >>testen<<.