1. MZ.de
  2. >
  3. Mitteldeutschland
  4. >
  5. Sachsen-Anhalt
  6. >
  7. Kürzungsdebatte: MDR-Intendant Ludwig stellt Funkhäuser infrage - trifft es Halle?

Kürzungsdebatte MDR-Intendant Ludwig stellt Funkhäuser infrage - trifft es Halle?

Der neue Intendant will zwei von fünf MDR-Standorten schließen. Die Landesregierung ist gesprächsbereit, hat aber selbst eine Forderung.

Von Hagen Eichler Aktualisiert: 06.12.2023, 18:39
Ein Foto aus besseren Zeiten: Das MDR-Funkhaus in Halle im Sommer 2013. Mitarbeitern zufolge sind mittlerweile viele Büros ungenutzt.
Ein Foto aus besseren Zeiten: Das MDR-Funkhaus in Halle im Sommer 2013. Mitarbeitern zufolge sind mittlerweile viele Büros ungenutzt. (Foto: MDR/Martin Jehnichen)

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Magdeburg - Sachsen-Anhalts Landesregierung steht einer Schließung von MDR-Standorten grundsätzlich offen gegenüber, fordert aber höhere Ausgaben des Senders in Sachsen-Anhalt. Auf die Frage, wie die Landesregierung eine mögliche Streichung des Funkhauses Halle bewertet, sagte Staatskanzleichef Rainer Robra (CDU) der MZ: „Sollte ein ernsthaftes Interesse an strukturellen Veränderungen zur Reduzierung der Beitragslast bestehen, ist Sachsen-Anhalt jederzeit gesprächsbereit.“