1. MZ.de
  2. >
  3. Mitteldeutschland
  4. >
  5. Sachsen-Anhalt
  6. >
  7. Facebook, Twitter, Youtube - MDR löscht Social Media Accounts - Einsparungen nötig

Erste Abmeldungen Der MDR zieht den Stecker - Facebook, Twitter, Youtube betroffen

900 Social-Media-Kanäle betreibt die ARD. Die Hälfte kann weg, findet ihr oberster Vertreter Kai Gniffke - macht die mitteldeutsche Sendeanstalt mit? Wen trifft es?

Von Hagen Eichler Aktualisiert: 17.04.2023, 19:13
Der MDR ist in nahezu allen sozialen Netzwerken unterwegs - das steht nun auf dem Prüfstand.
Der MDR ist in nahezu allen sozialen Netzwerken unterwegs - das steht nun auf dem Prüfstand. Foto: Hagen Eichler

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Magdeburg - Nach Jahren des umfassenden Ausbaus will der öffentlich-rechtliche Rundfunk die Angebote in sozialen Netzwerken deutlich zurückfahren. Auch der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) hat nach eigenen Worten eine Wende eingeleitet. „Für den MDR können wir sagen, dass wir in den vergangenen Wochen zahlreiche MDR-Accounts auf Drittplattformen eingestellt haben beziehungsweise zeitnah einstellen werden“, sagte MDR-Sprecher Michael Naumann der MZ.