Top-Thema

Noch keine Woche alt

Zoo Leipzig zeigt erstmals sein Elefantenbaby

Die Tierpfleger im Zoo Leipzig hatten erst zum Jahresende damit gerechnet, doch bereits am Sonntag war es soweit: Leipzig hat ein kleines Elefantenbaby. Nun ist der Mini-Rüssel erstmals für Besucher zu sehen.

28.09.2022, 10:48
In der Nacht zu Sonntag kam das kleine Elefantenbaby im Zoo Leipzig zur Welt. 
In der Nacht zu Sonntag kam das kleine Elefantenbaby im Zoo Leipzig zur Welt.  Foto: Zoo Leipzig

Leipzig/DUR/slo – Das am Sonntag geborene Elefantenbaby im Zoo Leipzig ist ab sofort für Besucher zu sehen. Wie der Zoo am Mittwoch mitteilte, wird die Elefantenanlage „Ganesha Mandir“ ab sofort wieder von 10 bis 16 Uhr für Besucher geöffnet. Sollte es allerdings zu voll werden, behält sich der Zoo eine Schließung vor, um den Elefanten Stress zu ersparen.

Das kleine Elefantenbaby war am Sonntag überraschend zur Welt gekommen. Gerechnet hatten die Pfleger mit der Geburt erst im vierten Quartal. Bisher gehe es dem Mini-Rüssel gut. Er sei agil und trinke bei seiner Mutter Pantha.

„Wir sind bislang mit der Entwicklung des Jungbullen zufrieden. Er macht die ersten Schritte als jüngstes Herdenmitglied mit Bravour und die drei Großen kümmern sich fürsorglich um den jüngsten Spross der Familie“, teilt Zoodirektor Jörg Junhold mit.

In den vergangenen Jahren hatte der Zoo Leipzig mehrere Rückschläge bei der Elefantenzucht hinnehmen müssen. Mehrere Jungtiere starben früh, so dass man letztlich die Elefantengruppe komplett veränderte. Umso mehr hofft der Zoo nun, dass sich das noch namenlose Baby gut entwickelt.

Zudem könnte die Kindergrupe bei Leipzigs Elefanten bald deutlich größer werden. Elefanten-Dame Thuza erwartet ebenfalls bald Nachwuchs. Zudem teilte der Zoo am Mittwoch mit, dass auch Rani und Kewa trächtig sind und bis Mitte 2023 Nachwuchs erwarten.