Geht dieses Mal alles gut?

Gleich zwei Kühe schwanger – Zoo Leipzig hofft auf Elefantennachwuchs

Der Leipziger Zoo hofft auf Elefantennachwuchs. Nachdem die Aufzucht der Dickhäuter in den vergangenen Jahren gleich mehrfach tragisch gescheitert war, sind nun gleich zwei Kühe trächtig. Bis es soweit ist, müssen sich Tierpfleger und Besucher aber noch ein ganzes Weilchen gedulden.

12.01.2022, 11:12 • Aktualisiert: 13.01.2022, 17:34
2020 kamen fünf Elefanten neu nach Leipzig, zwei davon erwarten nun Nachwuchs. 
2020 kamen fünf Elefanten neu nach Leipzig, zwei davon erwarten nun Nachwuchs.  Foto: Zoo Leipzig

Leipzig/DUR – Der Zoo Leipzig darf erneut auf Elefantennachwuchs hoffen. Wie der Zoo am Mittwoch bekannt gab, sind mit Thuza und Pantha gleich zwei Kühe trächtig. Bis beide ihre Kälber zur Welt bringen, dauert es aber noch viele Monate. Frühestens zum Jahreswechsel 2022/2023 soll es soweit sein, teilte der Zoo mit.

In der Vergangenheit scheiterte die Elefantenaufzucht in Leipzig mehrfach unter teils tragischen Umständen. 2012 tötete Kuh Hoa ein Kalb direkt nach der Geburt. Elefantenkuh Thura verlor ihren Nachwuchs noch im Mutterleib.

2019 kam mit „Ben Long“ ein weiteres Jungtier zur Welt, das von Mutter Hoa aber verstoßen und per Hand aufgezogen wurde. Der kleine Bulle verstarb nach acht Monaten. 2020 verzeichnete Leipzig den bislang letzten Elefantennachwuchs. Doch auch Bulle Kiran hatte kein Glück. Der kleine Bulle starb mit anderthalb Jahren an Elefantenherpes.

2020 hatten die Leipziger ihre Elefantengruppe grundlegend umgebaut. Mehrere Tiere mussten Leipzig verlassen, andere Elefanten kamen neu aus dem Berliner Tierpark. Die beiden jetzt schwangeren Kühe gehören jeweils zu den Neuzugängen von 2020.