Triathlon in Bergwitz

Triathlon in Bergwitz: Ein Trostpflaster für die ganze Welt

Bergwitz - Nach der Absage des Triathlons in Bergwitz gibt es für Sportler eine Alternative. Was dahinter steckt.

27.05.2020, 09:27

Der ausgezeichnete Ruf des Bergwitz-Triathlons schlug sich 2019 in rekordverdächtigen Zahlen nieder. Der Jedermann-Triathlon war das erste Mal in der 29-jährigen Geschichte völlig ausgebucht. Sven Hamann strahlte. „Ich bin euphorisiert“, sagte der Chef der Wittenberger Triathlonfreunde. Sein Team erhielt viel Lob für die Organisation.

Die Auflage 2020 - das große Jubiläum - ist wegen Corona längst abgesagt. Der Verein bietet aber eine attraktive Alternative an. „Wir haben einen virtuellen Triathlon ins Leben gerufen. Nicht nur, dass man diesen eigentlich überall auf der Welt absolvieren kann - man hat sogar mehrere Tage Zeit, die einzelnen Disziplinen zu absolvieren. Zusätzlich haben wir noch mehr Wettbewerbe eingeführt, und sogar die Kids sind bedacht“, berichtet Vereinspressesprecherin Natalie Ehrlich.

Die Wettkämpfe im Schwimmen, Radfahren und Laufen können vom 13. bis zum 19. Juli von jedem Teilnehmer selbstständig absolviert werden.

Die Wittenberger Triathlonfreunde sprechen in den sozialen Medien vom „schönsten Trostpflaster 2020“. Mitmachen kann jeder, wo auch immer er will. „Der Bergwitztriathlon für die ganze Welt - na endlich“, kehrt der Optimismus beim Veranstalter zurück.

Die Startgebühr für Erwachsene beträgt 15 Euro und für Kinder 3,50 Euro. „Jeder Finisher erhält eine Medaille, die ihm per Post zugesandt wird. Unter allen Teilnehmern verlosen wir tolle Sachpreise“, kündigt der Verein an. „Wichtig ist, dass unsere Vorgaben zur Sicherheit eingehalten werden und gesundheitlich keine Beeinträchtigungen bestehen“, so der Verein. (mz)