Floorball

Finnland ist Floorball-Weltmeister – World Games ohne Deutschland

Titelverteidiger Schweden wird nach Penalty-Schießen entthront. Tschechien verdrängt deutsches Team aus der World-Games-Qualifikation.

Von Stefan Thomé 12.12.2016, 08:13

Finnland ist Floorball-Weltmeister - und Deutschland muss den Traum von der World-Games-Teilnahme 2017 in Polen begraben. Im Rennen um Gold und Silber gab es in Riga/Lettland den Dauerbrenner Finnland gegen Titelverteidiger Schweden. Aber eben nicht mit dem sonst gewohnten Ausgang. In dem überaus packenden Finale setzte sich Finnland im Penalty-Schießen durch.

Schweiz holt Bronze

Die kommenden World Games finden ohne Deutschland statt, weil im Spiel um Platz drei Tschechien gegen die Schweiz mit 5:8 verlor. Deutschland hätte sich als bestes Nachbarland Polens qualifizieren können, wenn Tschechien Dritter geworden wäre.

Dennoch ist die Leistung der deutschen Mannschaft mit fünf Akteuren des UHC Weißenfels in den Reihen mit Rang Sieben beachtenswert, lieferte sie in der Platzierungsrunde starke Partien – obwohl viele Spieler im Lauf der WM-Woche erkrankten oder verletzt waren. So auch Martin Gladigau vom UHC, der keine Stimme mehr für Interviews hatte.

In zwei Jahren gehört Deutschland bei der WM wieder zu den Top-Acht-Teams und wird im Falle einer erfolgreichen Qualifikation wieder der A- oder B-Gruppe zugeordnet. (mz)