Debatte um „Familienfest“ am 3. Oktober

Macht die Wittenberger Feuerwehr Werbung für die AfD?

Die Freiwillige Feuerwehr Wittenberg-West hat Spielgerät für eine Veranstaltung der AfD zur Verfügung gestellt. Ob das in Ordnung ist, wird heftig diskutiert. Wo die Konfliktlinien des brisanten Falls verlaufen.

Von Irina Steinmann Aktualisiert: 04.11.2022, 14:10
Spritzwand der FFW Wittenberg-West auf dem AfD-Familienfest
Spritzwand der FFW Wittenberg-West auf dem AfD-Familienfest (Foto: Leserfoto)

Wittenberg/MZ - Kaum eine Berufsgruppe ist in Deutschland derart angesehen wie die Feuerwehr. Ob hauptamtlich oder „freiwillig“, erreicht sie in Umfragen Werte in den hohen 90 Prozent. Weil wir wissen, dass sie uns retten. Weil wir uns auf sie verlassen können, egal wer wir sind. Passt es da ins Bild, wenn eine Feuerwehr etwas zur Veranstaltung einer Partei beiträgt?

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 3 Tage >>testen<<.