1. MZ.de
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Weißenfels
  6. >
  7. Medizin: Weißenfelser Klinik erweitert Angebot für Frauen nach Brustkrebs

MedizinWeißenfelser Klinik erweitert Angebot für Frauen nach Brustkrebs

Eine spezielle Methode nutzt Eigengewebe des Körpers zur Rekonstruktion der Brust nach einer Amputation. Wie sich eine Betroffene nach der OP fühlt.

Von Andreas Richter 11.02.2024, 10:00
Die Aufnahme zeigt ein Eigengewebs-Transplantat aus dem Unterbauch.
Die Aufnahme zeigt ein Eigengewebs-Transplantat aus dem Unterbauch. Foto: Alexander Florek

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Weißenfels/MZ. - Es ist September 2020, da erhält Uta Kretschmar die niederschmetternde Diagnose: Brustkrebs. „Bei mir wurden elf Tumore festgestellt“, berichtet die heute 55-Jährige dreieinhalb Jahre später. Was damals folgt, ist ein langer Weg zur Genesung. Es beginnt mit der Chemotherapie in Weißenfels. Weil sie zu jener Zeit von den Leistungen der hiesigen Klinik nicht voll überzeugt ist, lässt sich die Patientin in Radebeul operieren. Ein vorübergehendes Brust-Implantat nimmt infolge der Bestrahlung Schaden.