Trotz Minusgraden und Schnee

Die Waldgenossen des Siebengemeindewaldes pflanzen ihren Wald der Zukunft

Stürme wie Friederike und der Borkenkäfer haben den 1341 erstmals urkundlich erwähnten Siebengemeindewald arg geschadet. Nun wurden auf der Fläche neue Bäume gepflanzt.

Von Steffi Rohland Aktualisiert: 22.11.2022, 10:34
Melissa Steinemann aus Berga war mit ihren Eltern und Großeltern beim Pflanzeinsatz im Siebengemeindewald dabei.
Melissa Steinemann aus Berga war mit ihren Eltern und Großeltern beim Pflanzeinsatz im Siebengemeindewald dabei. (Foto: Steffi Rohland)

Schwenda/MZ - Als Melissa Steinemann aus Berga vor 15 Jahren und Moritz Zimmermann aus Görsbach vor 14 Jahren auf die Welt kamen, standen unmittelbar hinter dem Treffpunkt bei Schwenda noch große, alte Fichten. Nun breiten sich rechts und links des Weges zum Waldhaus weite Kahlflächen aus.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.