1. MZ.de
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Quedlinburg
  6. >
  7. Straßenbäume bei Quedlinburg beschädigt: Umweltzerstörung im Harz kein Einzelfall

BaumfrevelStraßenbäume bei Quedlinburg beschädigt: Umweltzerstörung im Harz kein Einzelfall

„Das sieht genauso aus“: Leser berichten von ähnlichen Beschädigungen an Bäumen an Wegen wie an Bäumen an der Straße zwischen Quedlinburg und Gernrode. Was zu diesem Fall inzwischen bekannt ist.

Von Petra Korn Aktualisiert: 31.01.2024, 15:27
Insgesamt 60 Straßenbäume sind an der Straße zwischen Quedlinburg und Gernrode beschädigt worden.
Insgesamt 60 Straßenbäume sind an der Straße zwischen Quedlinburg und Gernrode beschädigt worden. (Foto: Korn)

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Quedlinburg/MZ. - Der Vorfall an der Landesstraße 242 zwischen Quedlinburg und Gernrode, bei dem von Straßenbäumen auf der Ackerseite einfach Äste abgeschnitten, die Bäume massakriert worden sind, scheint kein Einzelfall zu sein. Leser haben Fotos geschickt, wonach Bäume an anderen Wegen in der Umgebung ähnlich aussehen.