1. MZ.de
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Köthen
  6. >
  7. Missbrauch von Sozialleistungen: Kreistag Anhalt-Bitterfeld verweist Anträge in Ausschuss zurück

Missbrauch von Sozialleistungen Kreistag Anhalt-Bitterfeld verweist Anträge in Ausschuss zurück

Der Kreistag verweist einen AfD-Antrag, Missbrauch von Sozialleistungen durch Ukrainer zu untersuchen, in den Sozialausschuss. Abgeordnete von CDU und SPD kritisieren Diffamierung.

Von Wolfram Schlaikier 25.03.2024, 14:00
Im Kreistag wurde heftig debattiert.
Im Kreistag wurde heftig debattiert. Foto: Ute Nicklisch

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Köthen/MZ. - Der Sozial- und Gesundheitsausschuss des Kreistags soll über „Missbrauch von Sozialleistungen durch Staatsbürger aus der Ukraine“ im Kreis Anhalt-Bitterfeld diskutieren und das Thema aufarbeiten. Eine Mehrheit im Kreistag stimmte am Donnerstagabend dafür, den Antrag der AfD-Fraktion, den der Kreisausschuss vergangene Woche empfohlen hatte (die MZ berichtete), in den Sozialausschuss zu verweisen.