1. MZ.de
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Jessen
  6. >
  7. Forstbetriebsgemeinschaft Purzien: Warum zwei Frauen in Purzien besonders geehrt werden

Forstbetriebsgemeinschaft Purzien Warum zwei Frauen in Purzien besonders geehrt werden

Die Forstbetriebsgemeinschaft „Haidchen“ Purzien trifft sich zur Mitgliederversammlung. Zwei Frauen wird besonders gedankt. Welches Thema noch immer die Arbeit bestimmt.

Von Frank Grommisch 15.02.2024, 12:58
Seit 40 Jahren ist Heike Hinz Revierförsterin. In der Jahresmitgliederversammlung der Forstbetriebsgemeinschaft Purzien wird ihr dazu gratuliert und die gute Zusammenarbeit gelobt. Vorsitzender Arne Wachsmann überreicht ein Geschenk.
Seit 40 Jahren ist Heike Hinz Revierförsterin. In der Jahresmitgliederversammlung der Forstbetriebsgemeinschaft Purzien wird ihr dazu gratuliert und die gute Zusammenarbeit gelobt. Vorsitzender Arne Wachsmann überreicht ein Geschenk. (Foto: Grommisch)

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Purzien/MZ. - Die Forstbetriebsgemeinschaft„Haidchen“ Purzien ist eine große Gemeinschaft. 206 Waldbesitzer mit einer Fläche von 873 Hektar gehören ihr an. Die Aufgaben sind klar, macht Vorsitzender Arne Wachsmann in der Mitgliederversammlung im Bürgerzentrum in Purzien deutlich. Die Interessen der Waldbesitzer werden vertreten, er verweist außerdem auf die Notwendigkeit des Wegebaus und das Ausschöpfen der Förderinstrumente, um die Zukunft der Wälder sichern zu können. Denn Waldschäden werden die Arbeit der Forstbetriebsgemeinschaft auch in der Zukunft begleiten. Das wird weiterhin viel Kraft erfordern.