1. MZ.de
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Jessen
  6. >
  7. Sekundarschule in Annaburg: Deshalb wird die Sekundarschule in Annaburg zu stark geheizt

Sekundarschule in AnnaburgDeshalb wird die Sekundarschule in Annaburg zu stark geheizt

In der Sekundarschule Annaburg bringt die Heizung die Schüler zum Schwitzen. Warum dieser Zustand herrscht. Was dagegen getan werden soll.

Von Thomas Keil 11.02.2024, 21:50
Peter Kerz zeigt die 30 Jahre alte Heizungsanlage.
Peter Kerz zeigt die 30 Jahre alte Heizungsanlage. (Foto: Thomas Keil)

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Annaburg/MZ. - In der Sekundarschule in Annaburg geht es in den Winterferien heiß her – und das gleich in zweierlei Hinsicht. Erstens installieren hier Handwerker unter Hochdruck neue Kabel für die Digitalisierung der Schule. Zweitens pumpt die mittlerweile überdimensionierte Heizungsanlage gnadenlos Wärmeenergie in das Gebäude. Dazu ist sie schlecht steuerbar und teilweise sind die Heizkörper verkleidet. So wird Peter Kerz nur folgerichtig bei einer Baustellenbesichtigung am Donnerstag bedrängt: „Peter, dreh doch mal die Heizung etwas runter“, fordert einer der Handwerker. Gerade auf der Leiter unter der Decke sei es quasi unerträglich. Doch dem Bauamtsmitarbeiter sind die Hände gebunden – den Schlüssel für die Thermostate hat der Hausmeister.