1. MZ.de
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Hettstedt
  6. >
  7. Droht die nächste Klage?: Warum die Hettstedter Stadträte die Rechnung zur Kreisumlage kritisieren

Droht die nächste Klage? Warum die Hettstedter Stadträte die Rechnung zur Kreisumlage kritisieren

Der Landkreis Mansfeld-Südharz hatte mehrere Klagen zur Kreisumlage verloren und nun eine Heilung der vergangenen Kreisumlagen vorgenommen. Doch damit ist man in Hettstedt nicht zufrieden.

Von Tina Edler 15.03.2024, 15:15
Symbolfoto - Hettstedter Stadträte  kritisieren Rechnung zur Kreisumlage.
Symbolfoto - Hettstedter Stadträte kritisieren Rechnung zur Kreisumlage. (Foto: Jürgen Lukaschek)

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Hettstedt/MZ. - Nun scheint der viel beschworene, kommunale Finanzfrieden wieder zu wackeln. Zumindest aus Sicht der Mitglieder des Hettstedter Finanzausschuss ist das so, die in ihrer Sitzung am Dienstagabend über den aktuellen Stand der Kreisumlage diskutierten und am Ende nur Kopfschütteln übrig hatten. Der Grund liegt in der Rechnung, die der Landkreis rückwirkend für die Kreisumlagen seit 2017 vornimmt.