1. MZ.de
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Halle
  6. >
  7. Mobilität in Halle: Keine „Busschleuse“ im Südosten von Halle

Mobilität in Halle Keine „Busschleuse“ im Südosten von Halle

Schranke immer wieder demoliert: Der Finanzausschuss lehnt das Vorhaben zur Sicherung des Durchfahrtsverbots in der Dieselstraße von Halle dennoch einstimmig ab.

Von Annette Herold-Stolze 20.02.2024, 19:38
Mittendrin die Europachaussee: Die Förderzusage für den Bau war an ein Durchfahrtsverbot in der östlichen Dieselstraße geknüpft.
Mittendrin die Europachaussee: Die Förderzusage für den Bau war an ein Durchfahrtsverbot in der östlichen Dieselstraße geknüpft. (Foto: Steffen Schellhorn)

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Halle (Saale)/MZ. - In der Dieselstraße wird anders als geplant keine sogenannte Busschleuse installiert. Der Finanzausschuss hat das Vorhaben der Stadtverwaltung, mit einer solchen technischen Anlage verbotene Durchfahrten zu verhindern, am Dienstagabend einstimmig abgelehnt. Stattdessen solle die mehrfach demolierte Schrankenanlage repariert werden, um zu verhindern, dass andere Fahrzeuge als Busse die Straße passieren.