1. MZ.de
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Halle
  6. >
  7. Halle: Umbenennung von Teilstück des Universitätsrings - Beschluss zur Anton-Wilhelm-Amo-Straße korrekt

Landesverwaltungsamt reagiert auf Beschwerde Umbenennung von Teilstück des Universitätsrings - Beschluss zur Anton-Wilhelm-Amo-Straße korrekt

Die Kommunalaufsicht hat die Beschwerde eines Anwohners geprüft. Der Stadtrat Halle durfte ein Teilstück des Universitätsrings umbenennen.

Von Tanja Goldbecher Aktualisiert: 26.02.2024, 08:49
Der Abschnitt des Universitätsrings zwischen Weidenplan und Unterberg in Halle heißt jetzt  "Anton-Wilhelm-Amo-Straße".
Der Abschnitt des Universitätsrings zwischen Weidenplan und Unterberg in Halle heißt jetzt "Anton-Wilhelm-Amo-Straße". Foto: Steffen Schellhorn

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Halle (Saale)/MZ. - Die Umbenennung eines Teilstücks des Universitätsrings in Anton-Wilhelm-Amo-Straße ist rechtmäßig. Das hat das Landesverwaltungsamt einem betroffenen Anwohner mitgeteilt, der sich über den Stadtratsbeschluss beschwert hatte. Für die Kommunalaufsicht gebe es keine Anhaltspunkte, um gegen den Beschluss vorzugehen.