Viel Geduld gefragt

Bis Sommer 2023: Baustellen in Halles Süden sorgen für Frust bei Autofahrern

Die Merseburger Straße und der Böllberger Weg sind stadteinwärts wegen Großbaustellen dicht. Die parallele Sperrung sorgt für Kritik bei Autofahrern.

Aktualisiert: 18.05.2022, 10:27
Der Süden steht im Stau - wie hier in der Diesterwegstraße. Vor allem im Berufsverkehr brauchen Autofahrer gaaaanz viel Geduld.
Der Süden steht im Stau - wie hier in der Diesterwegstraße. Vor allem im Berufsverkehr brauchen Autofahrer gaaaanz viel Geduld. Foto: Steffen Schellhorn

Halle (Saale)/MZ - Im Süden Halles brauchen Autofahrer derzeit Nerven wie Drahtseile. Grund sind die Großbaustellen im Rahmen des Stadtbahnprogramms in der Merseburger Straße und im Böllberger Weg. Beide wichtigen Verkehrsachsen sind deshalb stadteinwärts gesperrt. In der Merseburger Straße kommt seit Montag noch eine etwa sechswöchige Vollsperrung zwischen Damaschkestraße und Rosengarten hinzu, weil in sechs Metern Tiefe zwei neue Abwasserkänale an den Hauptkanal angeschlossen werden müssen. Vor allem im Berufsverkehr sorgt das für lange Staus auf den Umleitungsstrecken, die zeitweise komplett überlastet sind. „Man kann doch nicht gleichzeitig zwei so stark frequentierte Verkehrsadern lahm legen. Gerade im Berufsverkehr ist das eine Katastrophe“, schimpft MZ-Leserin Sabine Horvath. In sozialen Netzwerken hagelt es Kritik an der Bauplanung (siehe „Das sagen MZ-Leser“).

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

MZ+3 Monate für einmalig nur 3 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<