Identitäre rausgeworfen

Anny Kilkenny Irish Pub in Halle (Saale): Hunderte Hallenser kontern Shitstorm der Rechten

Halle (Saale) - Anhänger der rechten Szene überzogen die Kneipe in Halle (Saale) mit einem regelrechten Shitstorm. Nun schlagen viele Hallenser zurück.

Von Janine Gürtler und Anja Förtsch

Das „Anny Kilkenny Irish Pub“ in Halle erhitzt derzeit auf Facebook die Gemüter. Als Reaktion auf einen regelrechten Shitstorm von Anhängern der AfD und Identitären Bewegung, der am Sonntag seinen Anfang nahm, kontern Hunderte Nutzer nun mit positiven 5-Sterne-Bewertungen. „Ein Pub, indem völkisches Gedankengut nicht erwünscht ist, kehrt man gerne ein. Danke sehr. Nazis braucht man nicht“, schreibt ein Nutzer. „Wer gegen Rassismus sich wehrt, hat fünf Sterne verdient“, so ein weiterer Kommentar. 

Auf rechten Shitstorm gegen Irish Pub in Halle (Saale) folgt Welle der Solidarität

Grund für die außergewöhnliche Solidaritäts-Welle ist offenbar die Kante, die die Kneipe in der August-Bebel-Straße gegen rechts gezeigt hatte. Das Team soll am Sonntag eine Gruppe Identitärer, die vom Verfassungsschutz als rechtsextrem eingestuft wird, nicht bedient haben. Daraufhin überzogen Anhänger der Identitären, aber auch AfD-Sympathisanten den Pub auf Facebook mit Kritik.  

Am Sonntagabend hagelte es Hunderte schlechte Bewertungen, teils von offensichtlichen Fake-Profilen mit Fantasienamen und einer einstelligen Zahl von Freunden. 

Nun aber drehen viele Facebook-Nutzer den Spieß um: Innerhalb weniger Stunden gaben Hunderte von ihnen die bestmögliche Bewertung ab, viele von ihnen sprachen der Kneipe gleichzeitig ihren Respekt dafür aus, Haltung bewiesen zu haben. „Ihr seid super. Ein großes Dankeschön für so viel Verstand und Herz. Hoffentlich macht das die Runde und viele Barbetreiber handeln so.“ 

Rechter Shitstorm gegen Irish Pub in Halle (Saale): Gastwirt hat das Hausrecht

Erfahrungen in Sachen Shitstorm musste zuletzt die Pizzeria „Rote Soße“ in der Innenstadt machen. Nach einem Streit mit einem Facebook-Nutzer, der das Restaurant kritisiert hatte, hagelte es schlechte Bewertungen. 

Das Team des Kilkenny äußerte sich am Montag indes nicht gegenüber der MZ. Tatsächlich haben Wirte in Deutschland Hausrecht und sind so berechtigt, auf eigene Entscheidung hin Gäste abzulehnen und Hausverbote auszusprechen.

Die Identitären sorgen seit ihrem Einzug in das Haus am Steintor-Campus im vergangenen Sommer immer wieder für Aufregung im Viertel. Zuletzt griffen die Anhänger der Bewegung, die vom Verfassungsschutz beobachtet wird, dort zwei Zivilpolizisten an. (mz)