1. MZ.de
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Dessau-Roßlau
  6. >
  7. Erstes Treffen beim Rückkehrertag: „Job-Turbo“ gezündet - So hat Andrij Radchenko aus der Ukraine bei Hufcor in Dessau einen Job gefunden

Erstes Treffen beim Rückkehrertag „Job-Turbo“ gezündet - So hat Andrij Radchenko aus der Ukraine bei Hufcor in Dessau einen Job gefunden

Wie die Integration von Flüchtlingen gelingen kann, zeigt die Dessauer Firma Hufcor. Dort hat der ukrainische Tischler und Modellbauer Andrij Radchenko eine neue Arbeit gefunden.

Von Silvia Bürkmann Aktualisiert: 29.02.2024, 20:50
Drei Chefs besuchen Andrij Radchenko (2.v.l.) am Arbeitplatz: Ines Blaschzok  (Jobcenter), Sven Barnutz (Hufcor) und Olaf Rauch (Arbeitsagentur, v.l.).
Drei Chefs besuchen Andrij Radchenko (2.v.l.) am Arbeitplatz: Ines Blaschzok (Jobcenter), Sven Barnutz (Hufcor) und Olaf Rauch (Arbeitsagentur, v.l.). Foto: S. Bürkmann

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Dessau/MZ. - Nein, er spreche nicht gut Deutsch, „aber Arbeit gut“. In der Chefetage ist Andrij Radchenko aufmerksam aber sehr zurückhaltend, fast scheu.