Freizeit

Kindertag in Bitterfeld-Wolfen: Toben, hüpfen, malen und Spaß haben

Gleich mehrere Feten steigen am 1. Juni im Stadtgebiet. Doch was erwartet die Mädchen und Jungen dort?

Von Frank Czerwonn Aktualisiert: 31.05.2022, 16:38
Zum Kindertagsfest in der Grünen Lunge werden erneut Hüpfburgen locken.
Zum Kindertagsfest in der Grünen Lunge werden erneut Hüpfburgen locken. (Foto: Kehrer)

Bitterfeld/MZ - Zum Kindertag am 1. Juni finden in Bitterfeld-Wolfen an mehreren Orten Veranstaltungen für die Mädchen und Jungen statt. Die MZ gibt einen kleinen Überblick über die Angebote.

Kindereisenbahn in der Grüne Lunge

Zum sechsten Mal organisiert der Förderverein Bitterfelder Innenstadt auf dem Robert-Schuman-Platz und in der Grünen Lunge eine Kindertagsfeier. Los geht es um 11 Uhr. „Wir bauen einen Hüpfburgenpark, eine Trampolinanlage, einen Spielpark und eine Kindereisenbahn auf“, sagt Vereinschef Kay-Uwe Ziegler. Zudem werden Kutschfahrten, Eierlaufen, Basteln und Schminken angeboten. Auch in einem Gyrocopter kann man Platz nehmen - aber nicht abheben. Es gibt gratis für alle Kinder Fassbrause, Softgetränke, Kuchen, Süßigkeiten und Bratwurst. Nach der Streichung der dafür beantragten Brauchtumsmittel hat der Verein Spenden gesammelt. Bislang seien 6.000 Euro zusammengekommen.

Fußballverein legt sich ins Zeug

Der 1. FC Bitterfeld-Wolfen lädt ins Fritz-Heinrich-Stadion ein. Am Vormittag werden die Mädchen und Jungen verschiedener Kitas per Shuttle dort zu Gast sein. Am Nachmittag können die jungen Fußballer und all ihre Freunde feiern. Es locken Rollenrutsche, Sandkasten, Hüpfburg, Soccercourt, Kindereisenbahn, Malstraße und Bubble Soccer. Unterstützt wird dies von zahlreichen Unternehmen, darunter Neubi, Stadtwerke und die Berufsbildenden Schulen Anhalt-Bitterfeld.

Das Gesundheitszentrum lädt von 15 bis 17 Uhr zum Kinderfest auf das Klinikgelände ein. Dabei wird auch ein Spielplatz eingeweiht. Geboten werden Tanzshow, Musik von der Bitterfelder Musikschule, Kinderdisco, Büchsenwerfen, Eierlauf, Luftballonshow - und der Klinikclown ist auch dabei.

Spaß am Mehrgenerationenhaus in Wolfen-Nord

„Wir wollen, dass die Kinder aus Wolfen-Nord an diesem Tag ebenfalls etwas Besonderes erleben können“, sagt Marko Roye vom Mehrgenerationenhaus. Deshalb steigt im MGH-Garten von 14 bis 17 Uhr eine Kindertagsfete. Hüpfburg und Kinderkarussell werden aufgebaut, eine Clown-Zauber-Show ist geplant und auch das Kinderschminken soll nicht fehlen. Zudem gibt es Zuckerwatte, Eis und einen Imbiss.

Greppiner Jugendclub wird kreativ

Kreativ wird der Tag im Kinder- und Jugendtreff Greppin begangen. Der Jugendclub und die Ernst-Thronicke-Stiftung haben die Künstler Tanja Eberhardt und Ronny Claus zu Gast. „Mit ihnen kann man mitgebrachte weiße T-Shirts bunt gestalten, auf Leinwänden malen oder eine Überraschung mit Uhren erleben und vieles mehr“, sagt Carola Niczko. Am Glücksrad kann man kleine Preise gewinnen. Zudem werden Muffins gebacken und der Grill angeworfen.

Auch in einigen anderen Orten des Altkreises wird der Kindertag gefeiert. In Zörbig nutzt man den 1. Juni für den Start in die Freibadsaison. Ab 12 Uhr wird deshalb im Stadtbad der Kindertag mit einem lustigen Anbaden gefeiert. Um 14 Uhr startet traditionell der Kita-Wettstreit statt. Der Eintritt ist für alle an diesem Tag frei. In Sandersdorf-Brehna wird der Kindertag dagegen auf den Pfingstsamstag verlegt. So beginnt bei der Freiwilligen Feuerwehr Sandersdorf um 14 Uhr ein Kinderfest. Ab 18 Uhr sind alle zur Kinderdisco eingeladen. In Glebitzsch findet ein Kinderspielenachmittag auf dem Spielplatz statt.