Eishockey-Oberliga Nord

Massenschlägerei bei Auswärtssieg: Saale Bulls siegen auch in Limburg

23.01.2022, 20:52 • Aktualisiert: 23.01.2022, 20:56
Die Saale Bulls waren auch am Sonntagabend in Limburg erfolgreich. (Archivbild)
Die Saale Bulls waren auch am Sonntagabend in Limburg erfolgreich. (Archivbild) (Foto: Objektfoto)

Limburg/MZ - Die Saale Bulls bleiben in Eishockey-Oberliga in der Erfolgsspur. Am Sonntagabend gelang bei der EG Diez-Limburg ein 4:0 (0:0, 2:0, 2:0)-Erfolg.

Nach einem ausgeglichenen wie torlosen ersten Drittel schossen Erik Gollenbeck (24.) und Roman Pfennigs (27.) die Hallenser im zweiten Durchgang, der von einer wüsten Prügelei mit zahlreichen Zeitstrafen auf beiden Seiten überschattet wurde, in Front.

Saale Bulls siegen in Limburg: Joonas Niemelä erzielt zwei späte Tore

Sebastian Albrecht hielt seinen Kasten anschließend sauber und den Auswärtssieg damit fest. Den Schlusspunkt setzte Halles Topscorer Joonas Niemelä per Doppelpack (58./60.).

Bulls-Coach Ryan Foster hatte in Limburg nur ein Rumpfteam zur Verfügung. Ihm fehlten Niklas Hildebrand, Dennis Gulda, Finn Walkowiak, Jannik Striepeke, Patrick Schmid, Jakub Urbisch, Dennis Schütt und Tim May. Für drei Punkte reichte es für den Tabellenführer aber dennoch.