Zwei Spieler angeschlagen

Starker Kostja Mushidi führt Syntainics MBC zum Testspielsieg

Aktualisiert: 17.09.2022, 11:09
Kostja Mushidi - hier im Spiel gegen Chemnitz am Ball - war beim MBC-Sieg in Ostrow bester Mann.
Kostja Mushidi - hier im Spiel gegen Chemnitz am Ball - war beim MBC-Sieg in Ostrow bester Mann. (Foto: IMAGO/Alexander Trienitz)

Weißenfels/MZ - Mit einem Sieg im Gepäck ist der Syntainics MBC von seinem Kurztrip nach Polen zurückgekehrt. Am Freitabend gewann der Basketball-Bundesligist aus Weißenfels ein Testspiel bei Arged BM Stal Ostrow Wielkopolski mit 83:73. Einen Tag zuvor hatte der MBC noch beim Ligarivalen Niners Chemnitz verloren.

In Polen war „Leitwolf“ Kostja Mushidi mit 22 Punkten bester Werfer, auch Kris Clyburn (16), Kapitän John Bryant (13) und Radii Caisin (elf) punkteten zweistellig.

Beim Sieg musste Headcoach Igor Jovovic auf zwei Leistungsträger verzichten: Lamont Jones pausiert weiterhin mit Knieproblemen, Routinier Tremmell Darden wurde geschont. Außerdem zogen sich Martin Breunig und Stephon Jelks in Ostrow Blessuren zu - die Ausfalldauer ist noch offen.

MBC-Trainer Igor Jovovic ist mit Testspiel-Auftritten zufrieden

„Das waren zwei solide Vorstellungen und meine Mannschaft hat Charakter bewiesen“, zog Igor Jovovic nach der Rückkehr am frühen Samstagmorgen zufrieden Bilanz. Allerdings mahnt er zugleich: „Die neue Saison steht unmittelbar vor der Tür, beginnt bereits in zwei Wochen – und bis dahin müssen wir noch an vielen Stellschrauben drehen.“

Weil das für Sonntag geplante Testspiel gegen USK Prag in der Stadthalle Weißenfels kurzfristig abgesagt wurde, spielte der MBC seine nächste Partie erst am 23. September. Dann ist Liga-Konkurrent Medi Bayreuth in Weißenfels zu Gast.