Ermittlungen laufen

Vor Landespokal-Spiel: Polizei schickt 52 HFC-Fans zurück nach Halle

15.11.2021, 08:59 • Aktualisiert: 15.11.2021, 09:08
Eine Gruppe HFC-Fans sorgte für Ärger mit der Polizei.
Eine Gruppe HFC-Fans sorgte für Ärger mit der Polizei. (Foto: imago images/Dominik Kindermann)

Halle (Saale)/Westerhausen/MZ - Vor dem Landespokalspiel beim SV Westerhausen am Samstag wurde eine 52-köpfige Gruppe von HFC-Fans von der Polizei nach Halle zurück geschickt. Es laufen Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Landfriedensbruchs, Sachbeschädigung, Hausfriedensbruchs und Beleidigung ein, wie Polizeisprecher Uwe Becker informierte.

Zwei HFC-Fans waren auf ein Grundstück eingedrungen und hatten dort ein Dach beschädigt, weil sie einen dort abgestellten Holzbottich, den so genannten „Wunschbrunnen“, entwendet hatten. Der wurde nach einer verbalen Auseinandersetzung dann zurück gegeben.