Einzelkritik der DFB-Spieler

Deutsche Nationalmannschaft in der Einzelkritik: Tobias Werner überragend,

Stuttgart - Im WM-Qualifikationsspiel gegen Norwegen lässt die deutsche Nationalmannschaft nichts anbrennen. Mit 6:0 fertigt der Weltmeister die Skandinavier ab. Die deutschen Nationalspieler in der Einzelkritik.

Von Frank Nägele 04.09.2017, 22:34
Mit dieser Elf ging die deutsche Nationalmannschaft gegen Norwegen ins Rennen.
Mit dieser Elf ging die deutsche Nationalmannschaft gegen Norwegen ins Rennen. AFP

Im WM-Qualifikationsspiel gegen Norwegen lässt die deutsche Nationalmannschaft nichts anbrennen. Mit 6:0 fertigt der Weltmeister die Skandinavier ab. Die deutschen Nationalspieler in der Einzelkritik.

Marc-André ter Stegen Note 3

Der Mann aus Barcelona hatte praktisch nichts zu tun.

Joshua Kimmich Note 2

Der Münchner wächst physisch zum Monster auf der rechten Seite.

Antonio Rüdiger Note 3

Solide Leistung in der unterforderten deutschen Innenverteidigung.

Mats Hummels Note 3

Wäre mit einem abgefälschten Ball fast zum norwegischen Torschützen geworden. Sonst fehlerlos.

Jonas Hector Note 2

Der Kölner bereitete das 1:0 wie vor? Mustergültig. Auch sonst überzeugend nach vorn und hinten. Ein starker Auftritt des Linksverteidigers.

Sebastian Rudy Note 3

Gehörte zu den wenigen unauffälligen deutschen Spielern. Ohne große Aktionen im Mittelfeld.

Toni Kroos Note 1,5

Auch dieses Spiel gehorchte dem hoch Dekorierten wie einem Jo-Jo-Meister sein Werkzeug. In der ersten Hälfte 100 Prozent Passquote.

Thomas Müller Note 2

Das ersehnte Befreiungstor wollte dem Münchner nicht gelingen, aber er leitete zwei Treffer ein. Hätte bestimmt länger als 45 Minuten gespielt.

Mesut Özil Note 1,5

Labte sich weiter in der Wohlfühloase Nationalmannschaft. Ein Tor, eins vorbereitet. Kann man so machen.

Julian Draxler Note 1,5

Spielte von Anfang an, und spielte von Anfang an hervorragend. Nicht nur beim zauberhaften 2:0.

Timo Werner Note 1

Alle beim DFB hatten Angst vor einem Spießrutenlauf des vor allem in Stuttgart wenig geliebten Stürmers. Dann wurde es eine Krönung in der Heimatstadt mit zwei Toren und Sprechchören. Die Nationalmannschaft hat einen offiziellen Mittelstürmer.

Leon Goretzka (ab 46.) Note 2

War fünf Minuten auf dem Feld, als ihm das 4:0 gelang.

Sami Khedira (ab 61.) Note 3

Kam und hatte nichts mehr zu tun.

Mario Gomez (ab 65.) Note 3

Ließ sich gekonnt von den Fans besingen – und traf in der alten Heimat zum 6:0.