1. MZ.de
  2. >
  3. Mitteldeutschland
  4. >
  5. Sachsen-Anhalt
  6. >
  7. Wegen teurer Energie wollen Ost-Chemiefirmen Anlagen stilllegen

Rekordpreise für Erdgas und StromWegen teurer Energie wollen Ost-Chemiefirmen Anlagen stilllegen

Die Unternehmen beklagen Rekordpreise für Erdgas und Strom. Sie fordern eine Senkung von Steuern und Abgaben. In China gibt es bereits Stromengpässe.

Von Steffen Höhne 30.09.2021, 14:46
Der Düngemittelhersteller SKW Piesteritz leidet unterden hohen Erdgaspreisen.
Der Düngemittelhersteller SKW Piesteritz leidet unterden hohen Erdgaspreisen. dpa

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Halle/MZ - Steigende Erdgas- und Strompreise gefährden die Produktion in der ostdeutschen Chemie. Der Chef der Infra-Leuna, Christof Günther, schlug am Donnerstag Alarm: „Insbesondere das mittlerweile erreichte Niveau der Erdgaspreise droht für unsere Betriebe zur Existenzfrage zu werden.“ Unternehmen im Verbandsgebiet stünden kurz davor, Anlagen stillzulegen.