Energiekrise

Energie sparen in Sachsen-Anhalt: In diesen Regionen soll Strom und Gas gespart werden

Die kalte Jahreszeit steht vor der Tür. Aufgrund der aktuell angespannten politisch-wirtschaftlichen Lage Deutschlands appellieren zahlreiche Politiker: Das Gebot der Stunde heißt "Energie sparen". Denn auch für den Endverbraucher könnten die kalten Monate teuer werden. Zahlreiche Regionen in Sachsen-Anhalt reagieren bereits.

Aktualisiert: 14.08.2022, 15:24
Bei den steigenden Strompreisen könnte in vielen Wohnungen aus Kostengründen das Licht ausbleiben.
Bei den steigenden Strompreisen könnte in vielen Wohnungen aus Kostengründen das Licht ausbleiben. Foto: IMAGO / ZUMA Wire

Magdeburg/DUR - Der Krieg in der Ukraine hat die Energiekrise in Deutschland deutlich verschärft. Gas und Strom werden immer teurer und könnten im kommenden Winter nicht mehr ausreichend zur Verfügung stehen. Eine Energieknappheit droht. Die Regierung mahnt zum Energiesparen. Auch in Sachsen-Anhalt rechnen bereits einige Kommunen und Städte mit dem Ernstfall.

Wie Schönebeck und Staßfurt Strom und Gas sparen wollen

Licht aus, Heizung runter, nur noch kaltes Wasser aus dem Hahn? Ganz so einfach ist es nicht. Doch Schönebeck und Staßfurt haben Maßnahmepakete geschnürt, um in Zeiten der Energiekrise zu sparen. Und das nicht erst, seitdem die Preise so drastisch steigen.

Wie sich der Altmarkkreis Salzwedel und die Stadt Gardelegen auf einen Winter mit weniger und teurerem Gas vorbereitet 

Die Vorbereitungen auf den Fall, dass Gas rationiert werden könnte, laufen im Altmarkkreis Salzwedel und der Hansestadt Gardelegen bereits. Was ist geplant?

Licht aus? Wo Kommunen und Unternehmen im Saalekreis Energie sparen wollen

Hohe Preise und mögliche Energieknappheit im Winter werfen ihre Schatten auch im Saalekreis voraus. Kommunen und Unternehmen suchen nach Lösungen.

Video: So viel Halle Energie sparen - Die Sparmaßnahmen der Stadt Halle gehen weiter als bisher bekannt

Die Energie-Sparmaßnahmen der Stadtverwaltung sind weitreichender, als sie zunächst schienen. So bestätigte Stadtsprecher Drago Bock, dass das warme Wasser nicht nur in städtischen Verwaltungsgebäuden und Bibliotheken ausgeschaltet werden soll.

Die Stadt Halle macht an öffentlichen Gebäuden Licht und Heizung aus

Die Stadt will kurzfristig mehr Strom sparen. Bekannte öffentliche Gebäude sollen ab sofort nachts dunkel bleiben. Außerdem wird weniger geheizt.

Zeitz: Chef der Infra-Zeitz sieht Chemiepark auf Gas-Krise vorbereitet

Arvid Friebe erklärt, welche Folgen die Ausrufung der zweiten Warnstufe für die ansässigen Unternehmen in der Elsteraue hat.

Köthen Energie wird teurer - Preise steigen bei Stadtwerken

Wie Geschäftsführer Falk Hawig von Köthen Energie seine Kunden auf dem Weg in die Energiewende mitnehmen will. Und was er nicht möchte: Dass „ein klassisches mittelständisches Stadtwerke-Unternehmen in wirtschaftliche Turbulenzen“ kommt.

Kalbe: Bleibt im Winter die Heizung kalt?

Müssen im Winter die Heizungen in Kindertagesstätten und Grundschulen in kommunaler Trägerschaft sowie in Dorfgemeinschaftshäusern und in weiteren kommunalen Gebäuden auf niedrigste Stufe gestellt werden? Wie geht die Stadt mit den zu erwartenden steigenden Kosten für Strom und Gas um?

Nachts keine Heizung mehr? Wie Vermieter aus Halle dazu stehen

Warum die drohende Gas-Krise einige Haushalte schneller erreicht als andere und womit Wohnungsunternehmen in Halle rechnen.

In Oschersleben bleibt plötzlich die Heizung kalt

Seit Wochen hört man von Wohnungsunternehmen, die die Heizungen abstellen, um der Gaspreisexplosion entgegenzuwirken. Auch in Oschersleben wird nun reagiert.

Beamte in Sachsen-Anhalt sollen sich wärmer anziehen oder ins Home-Office

Geht Deutschland im Winter das Gas aus? Politiker in Sachsen-Anhalt planen, im Ernstfall Heizungen in den Beamtenstuben und Behörden herunterzudrehen.

Wie Arendsee das Rathaus ohne Gas im Winter warm halten will

Wie lässt sich auf Gas verzichten, ohne frieren zu müssen? Bei dieser Frage gibt es in Arendsee einen neuen Ansatzpunkt.

Energie sparen: Wird in den Hallenbädern in Mansfeld-Südharz die Beckentemperatur gesenkt?

Die Schwimmbäder brauchen für den Betrieb viel Energie. In einigen Städten soll daher die Beckentemperatur gesenkt werden. Was die Bädergesellschaften in MSH davon halten.

5 Tipps: Wie kann man im Alltag Energie sparen?

Bereits im Alltag gibt es zahlreiche Möglichkeiten, um Energie zu sparen. Diese Tipps können ganz leicht umgesetzt werden:

  • Elektronische Geräte, wie zum Beispiel den Fernseher, auschalten statt auf stand-by lassen - das gelingt am Besten mit einer Verteilerdose mit Kippschalter
  • Stromsparend waschen - 40° C reichen völlig aus, zusätzlich die Wäsche gratis raumtrocknen lassen, statt den Trockner zu nutzen
  • Geschirrspüler voll machen - das spart nicht nur Strom, sondern auch Wasser, eventuelle ECO-Programme sind ideal
  • Richtig beleuchten - Lampen nur anschalten, wenn sie wirklich gebraucht werden, Energiesparende Leuchtmittel und Lampen nutzen
  • Kochen mit Deckel - so werden bis zu 65 Prozent weniger Strom oder Gas verbraucht, ohne Deckel kann die Hitze schneller entweichen 

Energie sparen: Was sind die größten Stromfresser?

In unseren eigenen vier Wänden verbergen sich ungeahnte Stromfresser. Besonders bei diesen Geräten sollte auf eine gute Energieklasse geachtet werden. Darunter zählen beispielsweise Fernseher, Waschmaschine, Geschirrspüler, Kühlschrank und Elektroherd.