Energiesparmaßnahme

Video: Die Sparmaßnahmen der Stadt Halle gehen weiter als bisher bekannt

Die Maßnahmen, die die Stadt Halle zum Energiesparen ergriffen hat, sind doch weitreichender als es bisher den Anschein gemacht hatte.

Von Jonas Nayda Aktualisiert: 04.08.2022, 10:30
Das Warmwasser wird in Halle nicht nur in Verwaltungsgebäuden abgestellt, sondern auch noch in deutlich mehr städtischen Liegenschaften.
Das Warmwasser wird in Halle nicht nur in Verwaltungsgebäuden abgestellt, sondern auch noch in deutlich mehr städtischen Liegenschaften. Symbolfoto: picture alliance / dpa-tmn

Halle (Saale)/MZ - Die Energie-Sparmaßnahmen der Stadtverwaltung sind weitreichender, als sie zunächst schienen. So bestätigte Stadtsprecher Drago Bock auf MZ-Nachfrage, dass das warme Wasser nicht nur in städtischen Verwaltungsgebäuden und Bibliotheken ausgeschaltet werden soll, sondern dass auch Schulen betroffen sind. Somit bleiben in allen städtischen Schulen ab sofort die Wasserhähne in Waschbecken kalt.

In Kitas wolle man die Maßnahme derzeit aber noch nicht umsetzen, so Bock weiter.

Video: Energie sparen - Stadt Halle schaltet ab

 
Energiesparen lautet das Gebot der Stunde und die Stadt Halle ergreift erste umfassende Maßnahmen. Video: TV Halle

Die Stadt hatte am Dienstag verkündet, künftig mehr Energie einsparen zu wollen. Um der „Vorbildfunktion“ gerecht zu werden, werden deshalb die städtischen Sehenswürdigkeiten abends nicht mehr angestrahlt und in städtischen Gebäuden soll weniger geheizt werden. Es war zwar auch davon die Rede gewesen, dass in manchen Gebäuden das Warmwasser abgestellt werden soll, von Schulen war jedoch nicht die Rede gewesen.