1. MZ.de
  2. >
  3. Mitteldeutschland
  4. >
  5. Leipzig
  6. >
  7. Spektakuläre Festnahme: Mutmaßlicher zweifacher Mörder aus Spanien in Leipzig gefasst

Spektakuläre FestnahmeGeschnappt: Mutmaßlicher zweifacher Mörder aus Spanien in Leipzig gefasst

Am Hauptbahnhof Leipzig konnte die Polizei einen mutmaßlichen zweifachen Mörder festnehmen. Der europaweit gesuchte 20-jährige Yusef M. L. gilt laut spanischen Medien als sehr gefährlich.

Aktualisiert: 26.01.2024, 12:41
Wie die spanische Polizei bekannt gab, wurde ein europaweit gesuchter Zweifachmörder am Leipziger Hauptbahnhof festgenommen.
Wie die spanische Polizei bekannt gab, wurde ein europaweit gesuchter Zweifachmörder am Leipziger Hauptbahnhof festgenommen. Symbolbild: IMAGO / NurPhoto

Leipzig/DUR. - Am Leipziger Hauptbahnhof konnte die Polizei den gefährlichen mutmaßlichen Zweifachmörder Yusef M. L. festnehmen. Dies gab die spanische Polizei am Donnerstagabend bekannt.

Der Gesuchte war an Heiligabend aus dem Gefängnis in Alcalá de Henares bei Madrid geflüchtet. Die Flucht gelang Yusef M. L. wohl durch beim starken Besucherandrang vor dem Weihnachtsfest. 

Er nutzte dabei die Unachtsamkeit der Gefängniswärter aus. Yusef M. L. wurde seitdem europaweit gesucht. Das spanische Innenministerium leitete außerdem Ermittlungen gegen drei Wärter ein.

Lesen Sie auch: Tote Person bei Arbeiten an Abbruchhaus gefunden: Identität unklar

Gesuchter Yusuf M. L. in Leipzig: "Die Pille" aus Spanien gefasst

Der spanische Fernsehsender RTVE gab unter Berufung auf Behördenangaben bekannt, dass der Gesuchte als sehr gefährlich einzustufen ist. Er war vor dem Ausbruch im Drogenmilieu tätig. Dort hatte er den Spitznamen "El Pastilla", was auf Deutsch "die Pille" bedeutet.

Yusef M. L. wird vorgeworfen, seinen ehemaligen Chef, einen Drogenbaron, ermordet zu haben. Er soll ihm am 12. April 2023 in die Brust geschossen haben. Wie die spanische Polizei berichtet, habe er außerdem einen 26-Jährigen getötet. Diesen hielt er offenbar für ein Mitglied einer rivalisierenden Bande.