Nach Prügel-Attacke bei Konzert

Kollegah Konzert Leipzig: Ermittlungen zu Angriff auf Fan dauern an

Leipzig - Rapper Kollegah hat bei seinem Konzert in Leipzig einen Fan attackiert. Die Polizei arbeitet den Fall weiter auf. Muss Felix Blume mit einer Klage rechnen?

22.05.2017, 12:57
Rapper Kollegah hat einen Fan beim Konzert in Leipzig ins Gesicht geschlagen.
Rapper Kollegah hat einen Fan beim Konzert in Leipzig ins Gesicht geschlagen. imago stock&people

Die Staatsanwaltschaft ermittelt weiter gegen den Rapper Kollegah wegen des Angriffs auf einen Fan bei einem Konzert im März in Leipzig. Inzwischen habe sich das mutmaßliche Opfer der Attacke bei der Polizei gemeldet und ausgesagt, teilte Behördensprecherin Jana Friedrich am Montag in Leipzig mit. Zuvor hatte LVZ.de darüber berichtet. Die Staatsanwaltschaft prüft den Verdacht der gefährlichen Körperverletzung.

Auf einem Video von dem Konzert am 18. März ist zu sehen, wie Kollegah einen Mann aus dem Publikum auf die Bühne holt und dann anschließend schubst, schlägt und tritt.

Zuvor hatte der Zuschauer augenscheinlich nach der Sonnenbrille des Rappers gegriffen. Ein Unbeteiligter hatte Anzeige erstattet, nachdem er das Video im Netz gesehen hatte.

Der Musiker äußerte sich bisher nicht zu dem Vorfall. Wie lange die Ermittlungen noch dauern werden, sei offen, erklärte Friedrich. Nach Abschluss aller Prüfungen werde entschieden, ob Anklage gegen den Rapper erhoben werde.

(dpa)