Auto gerät in Brand

Auto gerät in Brand: Rastende RB Leipzig-Fans helfen Familie in Not

Leinefelde - Fußballfans von RB Leipzig haben am Sonntagmittag auf der Autobahn 38 einer Familie in Not spontane Hilfe geleistet.

Fußballfans von RB Leipzig haben am Sonntagmittag auf der Autobahn 38 einer Familie in Not spontane Hilfe geleistet.

Die Leipziger Anhänger waren auf dem Weg zum Bundesligaspiel von RB Leipzig gegen Schalke 04 nach Gelsenkirchen und legten am Parkplatz Leinetal eine Rast ein. Zur selben Zeit rollte das Auto einer Familie aus Mühlhausen mit Kindern und Hunden an Bord auf den Parkplatz an der A38. Das Fahrzeug hatte offenbar einen technischen Defekt, denn es stieg Rauch aus dem Motorraum.

Zwei RB-Fans zögerten nicht lange, griffen sich den Feuerlöscher des Reisebusses und kamen der Familie zu Hilfe. Da beide Männer Mitglieder der Feuerwehr sind, wussten sie genau, was zu tun war, damit sich das Feuer nicht ausbreitet.

Der Brand konnte so bis zum Eintreffen der Feuerwehr Leinefelde in Schach gehalten und somit verhindert werden, dass das Auto komplett ausbrannte. Der entstandene Schaden wird trotz der schnellen Hilfe auf etwa 5.000 Euro geschätzt.

Die hilfsbereiten Fußballfans aus Leipzig konnten sich am späten  Nachmittag dann über einen Punktgewinn ihres Vereins auf Schalke freuen. RB Leipzig und Schalke 04 trennten sich 1:1. (mz)