Von Handy abgelenkt

Unfall auf B6 bei Heimburg: Durch Handy abgelenkt - Unfall mit vier Pkw

Heimburg - Auf der B6 bei Heimburg im Harz hat es einen Verkehrsunfall gegeben, an dem vier Pkw beteiligt waren. Mutmaßlicher Auslöser: ein Handy.

Zwei leicht verletzte Personen, vier beschädigte Autos - das ist die Bilanz eines Unfalls, den ein 34-Jähriger aus Quedlinburg am Sonnabend gegen 17.05 Uhr auf der Bundesstraße 6 verursacht hat.

Wie die Autobahnpolizei mitteilte, fuhr der Quedlinburger mit seinem Golf in Höhe der Anschlussstelle Heimburg in Fahrtrichtung Goslar auf Grund von Unaufmerksamkeit auf den vorausfahrenden Golf eines 76-Jährigen aus Halberstadt auf.

Der 76-Jährige verlor daraufhin die Kontrolle über sein Fahrzeug. Das Auto schleuderte über die gesamte Fahrbahn und kollidierte mit der linken und rechten Schutzplanke.

Unfall auf B6 bei Heimburg: Positiver Atemalkoholtest beim mutmaßlichen Verursacher

Ein nachfolgender 83-jähriger BMW-Fahrer aus Niedersachsen konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren und fuhr ebenfalls auf den Golf aus Halberstadt auf.

Auch ein 60-jähriger Fahrer eines Opel aus dem Landkreis Harz konnte nicht mehr ausweichen; er fuhr auf den BMW auf. Durch den Aufprall wurden zwei Insassen aus dem Opel leicht verletzt; sie wurden im Krankenhaus Wernigerode ambulant behandelt.

Gegenüber der Polizei erklärte der 34-Jährige, durch ein Mobiltelefon abgelenkt gewesen zu sein. Weil er bei der Unfallaufnahme unkonzentriert wirkte, wurde eine Atemalkoholprobe durchgeführt.

Verkehrsunfall auf B6 bei Heimburg: Alle beteiligte Fahrzeuge abgeschleppt

Sie ergab einen Wert von 0,79 Promille. Der Quedlinburger wurde mit dem Funkstreifenwagen zwecks Blutprobenentnahme zum Krankenhaus gebracht; sein Führerschein wurde erstmal einbehalten.

Der 34-Jährige wird mit einer Strafanzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung und fahrlässiger Körperverletzung zu rechnen haben.

Für die Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten musste der Fahrzeugverkehr für rund zwei Stunden an der Anschlussstelle Heimburg abgeleitet werden. Alle an dem Unfall beteiligten Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. (mz)