1. MZ.de
  2. >
  3. Mitteldeutschland
  4. >
  5. Landkreis Börde: Landkreis Börde: Schloss Groß Germersleben geht doch an Neonazi

EIL

Landkreis Börde Landkreis Börde: Schloss Groß Germersleben geht doch an Neonazi

20.08.2013, 06:05
Bei einem Brand ist das Schloss Groß Germersleben 1999 schwer beschädigt worden.
Bei einem Brand ist das Schloss Groß Germersleben 1999 schwer beschädigt worden. DPA Lizenz

Gross Germersleben/DPA - Ein Neonazi hat das Schloss im Oscherslebener Ortsteil Groß Germersleben (Landkreis Börde) gekauft. Es war nach Angaben des Bürgermeisters von Oschersleben, Dieter Klenke (parteilos), zwangsversteigert worden. Der als rechtsextrem bekannte Konzertveranstalter hatte es gekauft, eine Zahlungsfrist dann aber verstreichen lassen. Wie Klenke dem MDR Sachsen-Anhalt am Dienstag sagte, hat der Mann den Kaufpreis und zusätzliche Gerichtskosten nun doch überwiesen und ist jetzt der rechtmäßige Eigentümer.

Eine Bürgerinitiative hatte laut MDR seit Monaten gegen den Verkauf gekämpft und wollte das Objekt bei einer nächsten Zwangsversteigerung im September selbst erwerben. Das Schloss war 1999 bei einem Brand stark beschädigt worden. Der bekannte Neonazi wollte bereits im Mai auf dem Gelände ein Rechtsrock-Konzert veranstalten. Das stieß auf massiven Widerstand in der Ortschaft. Nienhagen im Landkreis Harz wurde dann als Ersatz gewählt. Laut Polizei kamen rund 1200 Besucher zu der Veranstaltung.