Corona-Update

Corona Anhalt-Bitterfeld: Vier neue Todesfälle - Inzidenz bleibt weiter über 200

Anhalt-Bitterfeld - Der Landkreis hat am Donnerstag vier neue Todesfälle im Zusammengang mit dem Corona-Virus vermeldet. Die Gesamtzahl steigt damit auf 29 an.

Der Landkreis hat am Donnerstag vier neue Todesfälle im Zusammengang mit dem Corona-Virus vermeldet. Die Gesamtzahl steigt damit auf 29 an.

Zudem wurden 72 Neuinfektionen festgestellt, hier steigt die Gesamtzahl nun auf 2.493 amtlich festgestellte Fälle seit Ausbruch der Pandemie.

Neun hinzugekommen sind 25 Fälle in Köthen, 11 im Osternienburger Land, jeweils acht in Bitterfeld-Wolfen und Muldestausee, sieben in Zerbst, fünf in Sandersdorf-Brehna, jeweils drei in Aken und dem Südlichen Anhalt sowie jeweils eine
Person aus Raguhn-Jeßnitz und Zörbig.

Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt somit weiter über dem kritischen Wert von 200 und beträgt nun 210,7 (Stand: 14.01.2021, 13.17 Uhr).

Momentan werden noch 24 an Covid-19 erkrankte Personen in Anhalt-Bitterfeld intensivmedizinisch behandelt, neun davon werden invasiv beatmet. (mz)