Flughafen Leipzig/Halle

Flughafen Leipzig/Halle: Airline Azur plant Direktflüge in die Dominikanische Republik

Halle (Saale) - Mal schnell in die Dominikanische Republik fliegen: Schon bald soll dieses Urlaubsparadies ab dem Flughafen Leipzig/Halle zum Greifen nah sein.

Mal schnell in die Dominikanische Republik fliegen: Schon bald soll dieses Urlaubsparadies ab dem Flughafen Leipzig/Halle (wieder) zum Greifen nah sein. Die deutsche Ableger der Airline Azur plant ab Winter 2017 wöchentliche Direktflüge zu dem Inselstaat in der Karibik. Laut Buchungsdaten von FTI soll der Erstflug demnach am 17. November 2017 stattfinden. Angeflogen wird die Touristenhochburg Punta Cana, eine Stadt im Osten der Republik.

Wer steckt hinter Azur Airline?

Die in diesem Jahr neugegründete Airline ist noch relativ unbekannt in Deutschland. Der Ableger der gleichnamigen russichen Fluggesellschaft Azur Air fliegt seit diesem Monat von Düsseldorf und Berlin-Schönefeld non-stop in die Dominikanische Republik. Im kommenden Winter ist eine Erweiterung des Streckennetzes geplant, von der dann auch Leipzig/Halle zu profitieren scheint.

Flughafen Leipzig/Halle: LTU stellte Flüge in die Dominikanische Republik ein

Die Feriendestination in der Karibik wurde schon vor Jahren in jeder zweiten Woche von LTU bedient. Wie der Blog www.nicos-spotterseite.de berichtet, hatten die Flüge damals eine gute Auslastung, fielen allerdings einer schwächelnden Airline und Veränderungen im deutschen Luftverkehrsmarkt zum Opfer. Seitdem hat sich keine Fluggesellschaft mehr an diesem Ziel in der Karibik versucht.

An welchen Wochentagen Azur das karibische Ziel ansteuern will, ist noch nicht bekannt. Die Airline fliegt bisher mit zwei Boeing 767-300 für den neuen deutschen Pauschalreiseveranstalter Anex Tour. Im November soll eine dritte 767-Maschine zur Flotte stoßen. (mz)