MZ-Ferienspaß im Erlebnistierpark in Memleben

MZ-Ferienspaß im Erlebnistierpark in Memleben: Auf Safari im Unstruttal

Memleben - Der Erlebnistierpark in Memleben bietet Kindern viel Spaß und Unterhaltung. Neben Vergnügungs- und Spielmöglichkeiten gehören Shows mit Artistinnen und Tieren zum Programm.

Von Franziska Fiedler

Exotische Tierwelten, verrückte Shows und spannende Abenteuer: Das gibt es im Erlebnistierpark Memleben auf etwa 35 000 Quadratmetern Fläche. 250 teils bunte, gefährliche, verspielte, zahme und stachelige Tiere leben im Park.

Der Coupon befindet sich am 7. Juli 2017 in der Mitteldeutschen Zeitung und im E-Paper.

Coupon der Ferienaktion ausschneiden und am Urlaubstag mitbringen. Die günstigen Angebote gibt es nur bei Vorlage eines Original-Coupons.

E-Paper-Abonnenten erhalten Ihren Coupon am Veranstaltungsort gegen Vorlage ihrer Abo-Nummer. Alternativ ist auch die Vorlage des aktuellen E-Papers auf dem Tablet oder Smartphone möglich.

So können große wie kleine Gäste die Seebären sowie ihre Trainerinnen bei der Vorführung von Kunststücken bestaunen, auf Afrika-Safari gehen und der Fütterung wilder Tiere beiwohnen oder Stachelschweine erleben. Ein Erlebnis verspricht auch die Papageienshow zu werden. Aras, Kakadus und Graupapageien, die ursprünglich in Südamerika beheimatet sind, sind die gefiederten Stars in der lustigen Papageienschule. Weitere Tierdressuren können in der Zirkusshow angesehen werden. Dort sind hochklassige Artistinnen und lustige Clowns Teil der Show.

Für die Tierhaar-Allergiker unter den kleinen Besuchern bietet der Erlebnispark auch andere spannende Attraktionen. Zu nennen sei die Riesenschaukel mit Namen „Butterfly“, der nachgesagt wird, die doppelte Erdbeschleunigung fühlen zu lassen. Weitere Adrenalinschübe und großes Kribbeln im Bauch soll eine Runde mit der Loopingbahn „Das verrückte Ei“ garantieren. Ein Geisterexpress - nur für Kinder, wohlgemerkt - schafft den gewissen Gruselmoment. Mit so viel Adrenalin im Blut muss sich dann auch erst einmal bewegt werden. Zum Austoben und Klettern geeignet sind in diesem Fall der Hüpfspielplatz „Circus City“, ein XXL-Trampolin und der Abenteuerspielplatz „Robi-Play-Land“, dessen große Röhrenrutsche Nervenkitzel garantieren wird.

Gemächlicher geht es zu bei ein oder zwei Runden auf dem Kettenkarussell. Entspannung pur bietet schließlich eine ruhige Seilfahrt quer über den Park oder ein Abstecher in die Villa Kunterbunt. Dort leben Emus, Ziegen, Enten, Hühner, Kaninchen, Tauben und Minischweine friedlich nebeneinander. Das begehbare Streichelgehege lädt zum Streicheln und Kuscheln mit den Tieren ein.

Mit seinen zahlreichen Attraktionen und Shows hat der Erlebnistierpark im Unstruttal für jeden etwas zu bieten. Wegen der Kombination von Indoor- und Outdoor-Bereichen ist der Besuch auch bei durchwachsenem Wetter möglich.

Geöffnet ist der Park zwischen 10 und 17 Uhr, letzter Einlass erfolgt 15 Uhr. Im Preis von acht Euro am MZ-Ferientag ist der Imbiss inbegriffen und es dürfen alle Shows und Fahrgeschäfte genutzt werden. Sonst zahlen Erwachsene 13,90 Euro nur für den Eintritt, Kinder 10,90 Euro. Gegen Vorlage des Coupons am Imbiss „Im Reich der Tiger“ gibt es eine Bratwurst mit Brötchen oder ein Flutschfinger-Eis.

Anreise zum Erlebnispark in Memleben

Zu finden ist der Erlebnistierpark Memleben im Mönchsweg 1. Mit dem Auto aus Richtung Norden oder Halle kommend, empfiehlt sich die Anfahrt über Querfurt auf der L 172, von dort auf die B 250 nach Nebra und weiter auf der L 212 nach Memleben. Aus Richtung Süden sollte über Naumburg und Freyburg in Richtung Nebra via B 176 gefahren werden.

Mit der Unstrut-Bahn kommen Besucher vom Bahnhof Naumburg bis Nebra. Von dort kann der Bus der Kupfer-Wein-Linie 700, aus Richtung Lutherstadt Eisleben, Merseburg und Roßleben kommend, genutzt werden. Die Haltestelle ist „Erlebnistierpark“. (mz)

Weitere Informationen finden Sie unter: www.erlebnistierpark.de