Landrat aus Quarantäne entlassen

Landrat aus Quarantäne entlassen: Götz Ulrich mahnt die Bevölkerung zur Vorsicht

Bad Bibra - Landrat Götz Ulrich (CDU) wurde am Mittwoch aus der Quarantäne entlassen, nachdem er vor drei Wochen positiv auf das Coronavirus getestet worden war. Wie er der MZ mitteilt, liegt ihm nun "ein negatives Testergebnis für mich und alle Familienmitglieder" ...

Von Martin Walter

Landrat Götz Ulrich (CDU) wurde am Mittwoch aus der Quarantäne entlassen, nachdem er vor drei Wochen positiv auf das Coronavirus getestet worden war. Wie er der MZ mitteilt, liegt ihm nun "ein negatives Testergebnis für mich und alle Familienmitglieder" vor.

Somit könne er ab Donnerstag wieder die Amtsgeschäfte aufnehmen. Zwar bestünden noch "einige gesundheitliche Einschränkungen", auf die er nicht näher eingehen möchte, sie würden "die Amtsführung aber nicht berühren".

Landrat mahnt die Bevölkerung zur Vorsicht

Zugleich mahnt er die Bevölkerung zur Vorsicht, da "in den zurückliegenden Wochen die Infektionszahlen im Burgenlandkreis deutlich angestiegen" sind. Das habe vielfältige Ursachen, auffällig sei jedoch „die hohe Zahl von erkrankten Reiserückkehrern, insbesondere aus Tschechien.“

Er ruft die Menschen des Burgenlandkreises deshalb dazu auf, Risikogebiete zu meiden und private Feiern „möglichst zu verschieben“ sowie sich weiterhin an die „AHA-Regeln“ zu halten. (mz)