1. MZ.de
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Zeitz
  6. >
  7. Zeitz im Fernsehen: Von süß-sauren Äpfeln über Kinderwagen bis zum Trabi: Maksym Melnyk erlebt ein Jahr Zeitz

Zeitz im Fernsehen Von süß-sauren Äpfeln über Kinderwagen bis zum Trabi: Maksym Melnyk erlebt ein Jahr Zeitz

Die Dokumentation „East! Mein Jahr in Zeitz“ wird an diesem Dienstagabend ab 20.15 Uhr im MDR-Fernsehen gezeigt.

Von KAI AGTHE 03.10.2023, 16:00
Das Smartphone immer griffbereit: Maksym Melnyk erkundet  die Stadt Zeitz.
Das Smartphone immer griffbereit: Maksym Melnyk erkundet die Stadt Zeitz. (FOTO: mdr/rbb/zero one film)

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

ZEITZ/MZ - „Meester, wo kommst’n du her?“, ruft der Taxifahrer entgeistert aus, als ihn Maksym Melnyk fragt, ob Zeitz in West- oder Ostdeutschland liege. „Aus der Ukraine“, antwortet der junge Mann pflichtschuldigst. Melnyk kam vor mehr als sechs Jahren zum Studium nach Berlin, wo er heute auch lebt. Nun ist er ausgewählt, als filmischer Stadtschreiber ein Jahr in Zeitz zu leben und sich ein Bild von der Stadt im südlichen Sachsen-Anhalt zu machen.