Prozess

Prozess am Landgericht Halle: Zeitzer muss wegen sexuellen Missbrauchs in Haft

Wegen mehrfachen Missbrauchs einer Schutzbefohlenen muss 39-Jähriger dreieinhalb Jahre in Haft. Warum er bis zum Schluss seine Unschuld beteuert.

Von Matthias Voss 10.05.2022, 10:08
Das Landgericht Halle am Hansering. Hier fand der Prozess gegen einen Zeitzer wegen sexuellen Missbrauchs statt.
Das Landgericht Halle am Hansering. Hier fand der Prozess gegen einen Zeitzer wegen sexuellen Missbrauchs statt. Foto: imago images/Christian Grube

Halle/Zeitz/MZ - Eher stoisch, aber doch halbwegs gefasst, nahm der Angeklagte aus der Zeitzer Region das Urteil des Landgerichts Halle am Montag entgegen. Wegen des sexuellen Missbrauchs einer Schutzbefohlenen in vier Fällen verurteilte ihn das Schöffengericht zu einer Gefängnisstrafe von drei Jahren und sechs Monaten.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

MZ+3 Monate für einmalig nur 3 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<