Protest

Polizei zählt in Zeitz weniger Corona-Demonstranten

Aktionen finden in mehreren Orten des Landkreises statt.

12.01.2022, 20:00 • Aktualisiert: 13.01.2022, 17:58
Ordner  bei einem Montagsprotest auf dem dem Altmarkt von Zeitz.
Ordner bei einem Montagsprotest auf dem dem Altmarkt von Zeitz. (Foto: Torsten Gerbank)

Zeitz/MZ/ank - Die Zahl der Menschen, die diesen Montagabend in Zeitz gegen die Coronapolitik der Bundesregierung demonstriert haben, ist laut Polizei im Vergleich zur Vorwoche gesunken. Hatte die Polizeiinspektion Halle für die Demonstration am 3. Januar in Zeitz noch mit „in der Spitze etwa 900 Menschen“ angegeben, so wurde die Zahl der Demonstranten für diesen Montag mit circa 550 beziffert. Im Internet veröffentlichen Sympathisanten der Spaziergänger allerdings eine deutlich höhere Teilnehmerzahl. Der Marsch, so bestätigte ein Sprecher der Polizeiinspektion Halle, ist ohne Zwischenfälle verlaufen.

Die Spaziergänger waren vom Zeitzer Altmarkt aus unter anderem zum Neumarkt bis zum Schützenplatz gelaufen um letztlich über die Altenburger Straße sowie über die Kalkstraße und die Voigtsmauer zurück zum Altmarkt zu gehen.

Insgesamt haben sich laut Polizei am Montag im Burgenlandkreis rund 1.800 Menschen an Versammlungen und Spaziergängen beteiligt und sich damit gegen die aktuelle Coronapolitik gewandt. Die Veranstaltung mit den meisten Teilnehmern habe in Naumburg stattgefunden. Dort haben sich nach Polizeiangaben rund 1.050 Menschen an der Aktion beteiligt. In Lützen hat die Polizei laut Mitteilung rund 70 Protestierende gezählt, in Hohenmölsen waren es etwa 45 und in Teuchern etwa 80. Protestiert wurde auch in Weißenfels. Für Montag, 3. Januar, war die Gesamtzahl der Demonstrierenden noch mit 2.800 angegeben worden.

Noch im Januar, so hieß es am Montag zum Demonstrationsauftakt in Zeitz, solle unter anderem Landrat Götz Ulrich (CDU) einen Katalog mit Forderungen von Bürgern erhalten. Meinungen und Forderungen sollen während einer Veranstaltung unter dem Titel „Workshop Bürgerstimme“ gesammelt werden. Dieser soll in Naumburg stattfinden.