Eil

Goldjungs nominiert

Goldjungs nominiert: Radballer könnten Sportler des Jahres werden

Zeitz - Zeitzer Radballer spielen bundesweit ganz oben mit und könnten zu Sportlern des Jahres im Burgenlandkreis werden.

Von Yvette Meinhardt 08.03.2019, 13:00

In Sachsen-Anhalt scheint gegen den Zeitzer Radball-Nachwuchs kein Kraut gewachsen. Zum sechsten Mal in Folge wurden Lucas Hehring und Gabriel Jose Junioren-Landesmeister. Auch beim Landespokal sind sie kaum zu schlagen und haben schon fünf Titel.

Wahl zum Sportler des Jahres

Jetzt sind die beiden Zeitzer für die Wahl zum Sportler des Jahres im Burgenlandkreis nominiert. „Ich freue mich auf den Sportlerball in Freyburg, doch gleich am Tag danach stehen wir in unserer heimischen Turnhalle wieder auf dem Parkett und kämpfen im Viertelfinale um den Einzug in die Deutschen Meisterschaft“, sagt Gabriel Jose.

Er besucht die 10. Klasse in der Sekundarschule am Schwanenteich. Beide Jungen sind 16 Jahre alt. Seit zehn Jahren spielen sie gemeinsam Radball, haben von 120 Turnieren mehr als 40 gewonnen. „Meine Oma wohnt in Rasberg. Als ich sechs Jahre alt war, hat sie mit mir mal eben in der Turnhalle vorbei geschaut“, erinnert sich Gabriel Jose an die Anfänge. Denn Rasberg war schon immer eine Hochburg des Radballs. So spielen auch der Onkel von Jose und sein drei Jahre älterer Bruder in der selben Halle. Die jungen Spieler haben sich stark entwickelt, waren dritter bei der Deutschen Meisterschaft und sind im Deutschen Nationalkader.

Radballer: Vorbereitung auf die Deutsche Meisterschaft

„Der Ball ist 600 Gramm schwer und bei einem guten Schuss kann er schon mal 60 bis 80 Kilometer pro Stunde schnell sein“, erzählt Lucas Hehring. Er ist vor allem der Angreifer. „Ich mag Radball einfach. Dafür braucht man Geschicklichkeit, und es gibt jede Menge Action“, erzählt der junge Mann. Zur Vorbereitung auf die Deutsche Meisterschaft werden noch einmal Standards wie bestimmte Angriffszüge, Strafstoß vom Vier-Meter-Punkt und Eckbälle besonders geübt.

Trainer Holger Fischer steht ihnen dabei seit vielen Jahren zur Seite, trifft sich mit ihnen nicht nur in der Turnhalle, sondern auch zu Krafteinheiten im Fitnessstudio oder zum Konditionstraining auf dem Rad unter freiem Himmel. So wird vor den Höhepunkten viermal pro Woche trainiert. Darüber hinaus fährt Fischer mit den Jungs ins Trainingslager und zu zahlreichen Wettkämpfen.

Während Gabriel Jose schon gern mal mit seinem Moped durch die Stadt fährt, will Lucas Hehring in diesem Jahr seinen Führerschein machen. Er hat seinen Schulabschluss schon in der Tasche und besucht jetzt die Fachoberschule in Zeitz. So bleibt noch genügend Zeit zum Training. Nächstes Ziel sind die Deutschen Meisterschaften. Diese finden am 18./19. Mai in Köln statt. (mz)